Willkommen auf der Homepage der Kickers !
die Kickers - Juxturnier in Kamperfehn (04.07.09)
  Home
  Termine
  die Mannschaft
  Statistiken
  Turniere '07
  Turniere '08
  Turniere '09
  => Batman-Cup (03.01.09)
  => Nachtturnier in Brake (17.01.09)
  => Nachtturnier in Delmenhorst (24.01.09)
  => Soccerland-Cup (21.02.09)
  => Berserker-Cup (Teil 1,07.03.09)
  => Berserker-Cup (Teil 2,07.03.09)
  => Indoor-Soccer- Cup (28.03.09)
  => Juxturnier in Scheps (11.04.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil1,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil2,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil3,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil4,29.5.-1.6.09)
  => Juxturnier in Ekern (13.06.09)
  => Juxturnier in Efehn (20.06.09)
  => Beachchallenge (Teil1,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil2,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil3,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil4,26.06.-28.06.09)
  => Juxturnier in Kamperfehn (04.07.09)
  => Beste Wurst Cup (Teil1,11.07.+12.07.09)
  => Beste Wurst Cup (Teil2,11.07.+12.07.09)
  => Betriebsturnier in Husbäke (31.07.08)
  => 1 Jahr Dörpkicker Jubiturnier (15.08.09)
  => Menschenkickerturnier in Ekern (30.08.09)
  => Juxturnier in Portsloge (06.09.09)
  => Herbst-Indoor-Soccer-Night-Cup 2009 (21.11.09)
  => Osna-Fighter-Cup (Teile1,28.11.09)
  => Osna-Fighter-Cup (Teil2,28.11.09)
  Turniere '10
  Turniere '11
  Turniere '12
  Turniere '13
  Turniere '14
  Turniere '15
  Turniere '16
  Turniere '17
  Turniere '18
  Kickers-Cup
  Kickerstouren
  Turnier-/Tourkarte
  Auszeichnungen
  Freundschaftsspiele
  Turniersiege
  WM
  Gästebuch
  Linkliste
  Umfrage(n)
  Zähler
  Kontakt
  Ehemalige
  Videos
  Veranstaltungen

 

Die Mannschaft : Cally,Timmiboy,Wränken,Jiuly,Gregor,Robaldo,
                    LucaLexi

Turnier : - Name -> Juxturnier
           - Ort -> Kamperfehn
           - Datum -> 04.07.09
           - Modus -> 5+1
           - Spielmodi -> Gruppenphase,KO-Phase
           - Spiellänge -> 10 min
           - Untergrund -> Rasen

Weg : - Strecke -> Edewecht-Husbäke-Kamperfehn-Husbäke-
                        Edewecht
         - Zeit -> je 20 Minuten

Ergebnisse : Vorrunde -> die Kickers 1:0 Russland U21
                               Jiuly

                              die Kickers 3:1 B. Power
                               LucaLexi,Gregor,Jiuly

                              die Kickers 1:0 S.Youngster
                               Robaldo

                              die Kickers 2:0 Roter Stern
                               Wränken,Jiuly

                              die Kickers 3:0 Königsblau
                               Robaldo,LucaLexi,Robaldo


          Viertelfinale ->   die Kickers 2:0 Projekt 06
                               Wränken,Jiuly

 

             Halbfinale ->   die Kickers 4:0 die hungrigen Löwen
                               Robaldo,Jiuly,Jiuly,Robaldo

 

                  Finale ->   die Kickers 0:0 Freestyler
                                            4:3 n.7m
                               Wränken,Jiuly,Robaldo,Wränken

Platzierung : 1.

Preis : Wanderpokal,Monetas

die Geschichte/Spielbericht(e) : 13.15 Uhr->Mit leichter
Verspätung machten sich Timmiboy,Gregor und der 1. offizielle
Fan der Kickers(=Nikki) auf den Weg zu LucaLexi.Der Toptor-
jäger der letzten Wochen stand schon wie auf heißen Kohlen.
Nach dem obligatiroschen Foto konnte es losgehen.Nun fuhren
die Drei zu Robaldo,der das Auto komplettieren sollte.
Währenddessen waren Cally und Wränken schon auf dem Weg zu
Jiuly.
Um 13.36 Uhr waren die Kickers schließlich komplett,als sich die
zwei Autos am Küstenkanal trafen und in Richtung Kamperfehn
aufmachten.
Nach einem kleinen Umweg (die Kickers bogen eine Straße zu früh
ab) kamen die Kickers um 13.43 Uhr in Kamperfehn an.
Die Parkplätze am Sportplatz waren überwiegend besetzt,sodass
leider nur Timmiboy einen fand und Cally sich noch einmal auf die
Suche begeben musste.Als Cally ebenfalls fündig geworden war,
konnte das Tunrier beginnen.

Am Vorabend des Turniers über ICQ->
Timmiboy:"Wenn wir 1. oder 2. werden,dann komm ich abends mit
            nach Süddorf!"
Wränken:"Yes;-)"

die Kickers 1:0 Russland U21 (Gruppenphase,14.55 Uhr)
Im ersten Spiel des Turniers trafen die Kickers auf den Titel-
verteidiger,Russland U21.Diese Party gab es im Vorjahr an
selber Stelle schon einmal.Damals siegte Russland U21 im Halb-
finale mit 2:1.Die Kickers begannen mit Cally im Tor,Timmiboy und
Wränken in der Abwehr,Jiuly und Robaldo im Mittelfeld und mit
LucaLexi als Stoßstürmer.

Russland U21 begann mit einem 6+0 System,da der Torwart die
Aufgaben des letzten Mannes übernahm.
Die Kickers ließen Russland U21 von Beginn an kommen und
drückten ihnen das Spielgestaltungszeptar in die Hand.

Dieses Rezept ging gut auf,da Russland U21 sehr offensiv spielte
und die Kickers ihrem Konterspiel nachkommen konnten.

In der 4. Minute sah Wränken von der linken Abwehrseiten-
position,dass Jiuly auf Rechtsaußen völlig freistand.Er fasste sich
ein Herz und schlug einen laaangen Ball,den Jiuly ungefähr an der
Eckfahne erlaufen konnte.Da Russland U21 wiedermal sehr weit
aufgerückt war,stand Jiuly nur noch der Letzte-Mann-Torwart im
Weg.Jiuly zog in den Strafraum und schoss von da aus mit links
direkt in den kurzen Winkel.

Nach dem Führungstor konnterten die Kickers frählich weiter.In
der 6. Minute kam es zu solch einer Kontersituation.Timmiboy ging
auf der rechten Seite durch und passte auf Höhe des Strafraums
zu Gregor,der vor dem Strafraum stand.Der wiederum deutete
einen Schuss an,passte aber im letzten Moment zu Robaldo.
Robaldo und Wränken waren sich nun nicht einig,wer der Ball
nehmen sollte.Diese Verwirrung nutzte ein gegnerischer Stürmer
und schnappte sich den Ball.Plötzlich fiel auf,dass die Kickers
komplett am gegnerischen Strafraum standen.Der Stürmer von
Russland U21 lief völlig frei auf Cally zu.Es kam zur 1:1
Situation,die der Rest der Kickers nur versteinert beobachten
konnte.Im Strafraum kam dann,der mit Spannung erwartete,
Schuss.Cally hielt!!!,und konnte den Ball Richtung Eckfahne
abwehren.Nun kamen endlich einige Feldspieler der Kickers,die
letztendlich die Situation bereinigen konnten.
In der Folge veersuchte Russland U21 vergeblich den Ausgleich zu
erzielen.Die Kickers begeneten diesem Sturmlauf mit langen
Bällen/Seitenwechseln und einem exzellenten Kampfgeist.Diese
Mischung ergab am Ende,den nicht unverdienten Sieg,der Kickers.

die Kickers 3:1 B. Power (Gruppenphase,15.52 Uhr)
Im zweiten Spiel trafen die Kickers auf B. Power,die das erste
Spiel verloren.

Die Kickers taten sich von Beginn an sehr schwer.Der Gegner
schien immer ein bisschen eher und geschickter am Ball zu sein.Im
Gegensatz zum ersten Spiel begann nun Gregor und Jiuly blieb
anfangs draußen beim 1. offiziellen Fan der Kickers+Kameramann
Nikki.
B. Power zeigte von Anfang an,dass sie dieses Spiel unbedingt
gewinnen wollten und auch mussten.

In der 3. Minute belohnte sich B. Power für die gezeigte Leistung,
als sie die löchrige Abwehr der Kickers umspielten und von der
Strafraumkannte die Führung erzielten.

Die Kickers zeigten nach dem Rückschlag endlich den Willen und die
Einsatzstärke aus dem ersten Spiel.Hinzu kam die technische
Überlegenheit gegenüber dem Gegner.

In der 6. Minute spielte Robaldo einen Pass von rechts Richtung
Strafraum,wo LucaLexi stand.Geschickt drehte sich der Torjäger
der Kickers mit dem Ball und somit auch mit seinem Gegenspieler,
der ihn hartnäckig bewachte.Im Anschluss an die Drehung kam ein
Haken und der Schuss ins linke untere Eck.Der Torwart war
machtslos und die Kickers wieder in der richtigen Spur.

Direkt im nächsten Angriffszug zeigte auch Gregor sein Können.Er
schnappte sich in der eigenen Hälfte den Ball und lief nacheinander
an mehreren Gegenspielern vorbei.Technisch perfekt schloß er
anschließend auch noch ab und erzielte somit die Führung der
Kickers.

B. Power zollte dem anfänglichen Tempo nun Tribut und schaute
größtenteils nur noch zu.

In der letzten Minute porbierte es Gregor erneut mit einem
Sololauf aus der eigenen Hälfte.Er kam wieder an allen Gegen-
spielern vorbei (grandios!),scheiterte aber dieses Mal mit seinem
Torschuss an der Latte.Den Abpraller nutzte der mitgelaufene
Jiuly,um von außerhalb des Strafraums das fällige Tor zu erzielen
und den Schlusspunkt der Partie zu setzen.

die Kickers 1:0 S. Youngster (Gruppenphase,16.46 Uhr)
Im dritten Spiel trafen die Kickers auf die S. Youngster.
Die Kickers bestimmten das Spiel von Beginn an durch ihr Flügel-
spiel und ihre Zweikampfstärke.

In der 4. Minute gab es allerdings eine Schrecksekunde für die
Kickers.Timmiboy unterschätzte am eigenen Strafraum einen
langen Ball der Gegners.Ein Stürmer des Gegner spekulierte
genau auf diese Situation.Im Eifer des Gefechts konnte Timmiboy
den Ball noch mit der Fusßspitze eine andere Richtung geben.
Allerdings verlud er Cally damit und zu allem Überfluss ging der
Ball auch noch aufs eigene Tor.Der gegnerische Stürmer erahnte
die Situation als Erster und lief dem Ball hinterher.Er war sich
anscheinend sicher,dass der Ball reingehen würde,da er ihn nicht
mehr berührte und rollen ließ.Der Ball ging durch den unebenen
Boden allerdings an den Pfosten und prallte anschließend,gegen den
Lauf des Stürmers,ab.Der Stürmer war eine Sekunde lang völlig
verwirrt.Genau in diesem Moment kam Cally hinzu und wehrte den
erneuten Schuss der Gegners ab.Der Ball prallte nun wieder zum
Gegner,der den am Boden "herumrobbenden" Cally anschoss.Jetzt
prallte der Ball vor das Tor der Kickers ab,wo Timmiboy dem
Schrecken endlich ein Ende setzten konnte und den Ball zu Ecke
klärte.

Nach dieser einmaligen Chance des Gegners bestimmten die
Kickers wieder das Geschehen.

In der 5. Minute warf Gregor einen Einwurf in der gegnerischen
Hälfte zu Timmiboy,der den Ball annahm,einen Gegner ins Leere
laufen ließ und abzog.Den verunglückten Torschuss konnte Robaldo
vor dem Strafraum annehmen.Er ging an einem Gegenspieler vorbei
und schoss den Ball direkt über dem Torwart ins Tor.Der Torwart
blieb dabei chancenlos,da der Schuss knallhart war.

Zwei Minuten später konnte Timmiboy sich auf der linken Seite
behaupten und in den Strafraum einziehen.Jiuly wartete vor dem
Strafraum schon auf das Anspiel,das wenige Sekunden später
folgte.Als der Torwart schon geschlagen schien,tauchte plötzlich
ein Abwehrspieler auf und klärte den Ball von der Linie.

Den Rest der Partie bestimmten die Kickers nach Belieben.Durch
traumhafte Kombinationen und Spielzüge,die folgerichtig auch viel
Ballbesitz bedeuteten,kam der Gegner zu keiner weiteren
Torchan
ce.
Die Kickers gewannen auch ihr drittes Spiel!

die Kickers 2:0 Roter Stern (Gruppenphase,17.46 Uhr)
Im vierten Spiel trafen die Kickers auf Roter Stern,die ebenfalls
noch ungeschlagen waren.
In diesem Spiel konnten die Kickers mit einem Sieg nicht nur einen
harten Konkurrenten abschütteln,sondern auch das eigene Weiter-
kommen perfekt machen.

Die Kickers gaben,wie schon meistens in diesem Turnier zu
beobachten,den Ton und das Tempo an.

Die drückende Überlegenheit konnte anfangs nicht in Tor
umgewandelt werden.Robaldo (2x) und Gregor (1x) trafen mit ihren

Schüssen jeweils nur das Aluminium.
Die meisten Torschüsse der Kickers gingen knapp am Tor vorbei,
was
immer wieder bedeutete,dass der Ball in den dahinter-
gelegenen Busch
flog.
Da leider kein Ersatzball bereitlag,mussten die Kickers
teilweise lange warten,bis der Ball wieder im Spielfeld war.

In der 6. Minute versuchte Timmiboy mit einem Sololauf in dn
Strafraum einzuziehen,was im letzten Moment durch ein Foul vom
Gegner verhindert werden konnte.
Robaldo tippte den fälligen Freistoß (direkt vor dem Strafraum) an
und Wränken schoss mit links.Der Ball flog direkt durch eine Lücke
in der Mauer ins Tor.
Nach dem Führungstor dominierten die Kickers weiterhin die
Partie,
wobei soch Robaldo mehr und mehr als Schaltzentrale der
Kickers
bewies.
In der 10. Minute konnte Jiuly verdienterweise noch auf 2:0
erhöhen und damit den Schlusspunkt einer einseitigen Partie
set
zen,in der Roter Stern zu keiner einzigen Torchance kam.

die Kickers 3:0 Königsblau (Gruppenphase,18.20 Uhr)
Im letzten Gruppenspiel trafen die Kickers auf Königsblau.Die
Kickers standen schon vor dem Spiel als Gruppenerster fest.
Von Anfang an war zu sehen,wer das Spiel gestalten und
folgerichtig auch gewinnen würde.

Bereits in der 2. Minute liefen die Kickers zu dritt auf den
gegnerischen Strafraum zu.Robaldo in der Mitte,Gregor links und
Timmiboy rechts.Robaldo wartete ziemlich langezog dann aber
selber elegant mit der Picke ab.Der Torwart konnte dem Ball
nur hinterher schauen.
In der 6. Minute gab es eine nahezu identische Szene,als
Timmiboy am gegnersichen Strafraum zu Robaldo spielte,der den
Torwart verlud,um auf LucaLexi rüberzuspielen und der dann ins
leere Tor einschob.Wieder konnten die Kickers zu Dritt die
Abwehr des Gegners knacken.
Im Anschluss bestimmten die Kickers das Spiel und kamen gegen
die unglücklich agierenden Königsblauen zu weiteren Chancen,die
allerdings liegengelassen wurden.
In der 8. Minute hatte Königsblau seinen ersten Torschuss.Aus
Verzweiflung (Vermutung d.R.) schoss ein Spieler der Blauen kurz
nach der Mittellinie und traf dabei die Oberkannte der Latte.
Wenige Sekunden vor Schluss setzte Robaldo mit dem 3:0 noch
einmal einen Höhepunkt.


die Kickers 2:0 Projekt 06 (Viertelfinale,18.48 Uhr)
Im Viertelfinale trafen die Kickers auf Projekt 06,die das Turnier
2007 gewinnen konnten.
Die Kickers gingen mit der selben engagierten und
leidenschaftlichen Leistung ins Viertelfinale,die ihnen auch schon in
der Gruppenphase Erfolg brachte.
Bereits in der 3. Minute konnte Gregor ein Zeichen setzen,indem
er den Pfosten traf.Die Kickers bleiben weiter am Ball und
erarbeiteten sich weitere Chancen,während Projekt 06 kaum aus
der eigenen Hälfte kam.
In der 5. Minute brachte Jiuly eine harte und flach getretene
Flanke in den Strafraum.freund und Feind schien zuerst zu
verpassen.Aber plötzlich streckte sich ein Fuß und lenkte den Ball
ins Tor.Es war Wränken!
In der Folge machte Projekt 06 mehr und mehr auf,was den
Kickers Raum zum Kontern gab.In der 7. Minute beispielsweise
konnte Timmiboy sich auf Links durchsetzen,Richtung Strafraum
maschieren und in den Rückraum zu Jiuly geben.Jiuly verzog
allerdings.
Drei Minuten vor Schluss begann Projekt 06 alles auf eine Karte
zu setzen.Sie spielten nun mit einem 6+0 System.
Als das Spiel zu kippen drohte und die Kickers nur noch defensiv
standen,schlug Gregor den Ball aus dem eigenen Strafraum in
Richtung Mittellinie.Dort lauerte Jiuly.Er ging ein paar Meter und
behauptete sich gegen den letzten Mann/Torwart.Zwischen der
Mittellinie und dem Tor zog er schließlich ab und jubelte bereits
direkt nach dem Schuss.Einige Sekunden später landete der Ball
im leeren Tor und die Kickers standen als Sieger fest.
Eine Minute später war Schluss und die Kickers waren im
Halbfinale!

die Kickers 4:0 die hungrigen Löwen (Halbfinale,19.22 Uhr)
Im Halbfinale trafen die Kickers auf einen alten Bekannten,die
hungrigen Löwen.
Am Anfang der Partie standen die Kickers eher defensiv und
kompakt.Den hungrigen Löwen fielen als Gegentaktik lediglich
lange Bälle ein,die die Abwehr der Kickers nahezu komplett
eroberte.
Die erste Szene der Kickers leitete Timmibox ein,der durch einen
Haken Platz im Mittelfeld hatte.Er lief Richtung Strafraum und
schien den Moment des Abspiels zu verpassen.Zeitgleich rief
Gregor,dass er abspielen sollte.Timmiboy spitzelte den Ball zu
Gregor,der den Ball annahm und mit viel Übersicht zu Robaldo in
den Strafraum spielte.Robaldo stand mit dem Rücken zum Tor und
ließ sich deswegen etwas ganz Besonderes einfallen und nahm den
Ball mit der Sohle/Hacke.Der gegnerische Torwart rechnete nicht
damit und blieb chancenlos.

Die Kickers blieben im weiteren Spielverlauf die klar dominierende
Mannschaft und versuchten das schnelle 2:0 zu erzielen,was schon
zwei Minuten später gelang.Wränken bediente Jiuly,der seitwärts
auf das Tor zulief und eiskalt vollstreckte.
Die hungrigen Löwen hatten ein oder zwei kleinere Torchancen,die
jedoch nicht annähernd einen Torerfolg versprachen.

Nach bereits 6 Siegen in Folge waren die Kickers sehr selbst-
bewusst und wussten das auch zu demonstrieren.Durch Tore von
Jiuly (Vorlage Robaldo) und Robaldo (Vorlage Gregor) erhöhten die
Kickers letztendlich noch auf 4:0,was völlig in Ordnung ging.

die Kickers 0:0 (4:3 n.7m) Freestyler (Finale,19.45 Uhr)
Im Finale trafen die Kickers auf die Freestyler.Trotz des
beeindruckenden Turnierverlaufs gingen die Kickers nicht unbedingt
als Favourit ins Spiel.Vielmehr standen die Chancen der Teams
tatsächlich 50:50.
Während die Kickers nur durch Konter gefährlich werden konnten,
bestimmten die Freestyler den Großteil der Partie.

Den einzigen Torschuss der Kickers verbuchte Jiuly,der aber vom
gegnersichen Torwart zur Ecke geklärt wurde.Die Kickers waren
ab der 5. Minute fast ausschließlich mit Defensivarbeit
beschäftigt,da der Druck der Freestyler größer und größer wurde.
In der 7 Minute gab es plötzlich eine unverhoffte Chance für die
Kickers,da der Towart der Freestyler einen Rückpass mit der
Hand aufnahm.Der Schiedsrichter pfiff ohne zu zögern einen
indirekten Freistoß für die Kickers,was allerdings heftige Proteste
der Gegner zu Folge hatte.Nachdem die Situation zu eskalieren
schien,schaltete sich die Turnierleitung via Mikrofon ein und
entschied auf Weiterspielen (ein dicker Fopas der Turnierleitung/
der Schiedsrichter).
Die Freestyler drängten nun weiter auf den Führungstreffer.
Entweder bekamen die Kickers noch ein Bein dazwischen oder Cally
klärte in (größtenteils) höchster Not.

So ging es nach zehn gespielten Minuten ins 7m-Schießen,bei dem
jedes Team drei Schützen stellen musste,die bei einer
Verlängerung der Reihenfolge nach wieder antreten mussten.

1. Schütze,Wränken -> Tor!
                Gegner -> Tor
2. Schütze,Jiuly -> Tor!
           Gegner -> Tor!
3. Schütze,Robaldo -> Tor!
              Gegner -> Tor!
4. Schütze,Wränken -> Tor!
                Gegner -> Cally hällt!!!!


Turniersieger 2009 in Kamperfehn -> Die Kickers !!!!!





































Fazit : Die Kickers belohnten sich für ein perfekt gespieltes
         Turnier mit dem Pokal!!!

Alle hier gezeigten Bilder,Videos,Sprüche,etc sind durch die Kickers "geschützt"!