Willkommen auf der Homepage der Kickers !
die Kickers - Beachchallenge (Teil1,26.06.-28.06.09)
  Home
  Termine
  die Mannschaft
  Statistiken
  Turniere '07
  Turniere '08
  Turniere '09
  => Batman-Cup (03.01.09)
  => Nachtturnier in Brake (17.01.09)
  => Nachtturnier in Delmenhorst (24.01.09)
  => Soccerland-Cup (21.02.09)
  => Berserker-Cup (Teil 1,07.03.09)
  => Berserker-Cup (Teil 2,07.03.09)
  => Indoor-Soccer- Cup (28.03.09)
  => Juxturnier in Scheps (11.04.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil1,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil2,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil3,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil4,29.5.-1.6.09)
  => Juxturnier in Ekern (13.06.09)
  => Juxturnier in Efehn (20.06.09)
  => Beachchallenge (Teil1,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil2,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil3,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil4,26.06.-28.06.09)
  => Juxturnier in Kamperfehn (04.07.09)
  => Beste Wurst Cup (Teil1,11.07.+12.07.09)
  => Beste Wurst Cup (Teil2,11.07.+12.07.09)
  => Betriebsturnier in Husbäke (31.07.08)
  => 1 Jahr Dörpkicker Jubiturnier (15.08.09)
  => Menschenkickerturnier in Ekern (30.08.09)
  => Juxturnier in Portsloge (06.09.09)
  => Herbst-Indoor-Soccer-Night-Cup 2009 (21.11.09)
  => Osna-Fighter-Cup (Teile1,28.11.09)
  => Osna-Fighter-Cup (Teil2,28.11.09)
  Turniere '10
  Turniere '11
  Turniere '12
  Turniere '13
  Turniere '14
  Turniere '15
  Turniere '16
  Turniere '17
  Turniere '18
  Kickers-Cup
  Kickerstouren
  Turnier-/Tourkarte
  Auszeichnungen
  Freundschaftsspiele
  Turniersiege
  WM
  Gästebuch
  Linkliste
  Umfrage(n)
  Zähler
  Kontakt
  Ehemalige
  Videos
  Veranstaltungen

 

Die Mannschaft : Timmiboy,Tsubasa,Sladdy,Gregor,LucaLexi

Turnier : - Name -> Beachchallenge
           - Ort -> Norden (Norddeich)
           - Datum -> 27.06.+28.06.09
           - Aufenthalt -> 26.06.-28.06.09
           - Modus -> 4+1
           - Spielmodi -> Gruppenphase,KO-Phase
           - Spiellänge -> 2x 12 min
           - Untergrund -> Sand

Weg : - Strecke -> Edewecht-Norden-Westerstede-Edewecht
        - Zeit -> 1 1/2 Stunden

Ergebnisse : Vorrunde -> die Kickers 2:5 Eversten Kickers
                               Timmiboy,Timmiboy

                              die Kickers 12:1 Chaos Kickers 05
                               Timmiboy 2x,Tsubasa 2x,Gregor 2x,
                                    Sladdy 2x,LucaLexi 4x


                              die Kickers 7:1 RSV Schloß Neuhaus
                               LucaLexi,LucaLexi,Timmiboy,Gregor,
                                    LucaLexi,Timmiboy,LucaLexi

              1/4 Finale -> die Kickers 0:9 Rio de Cologne   
                               -
                 

Platzierung : 1/4 Finale

Preis : Tshirts,Schweißbänder,Beachsoccerball

die Geschichte/Spielbericht(e) : Bereits zum zweiten Mal in diesem
Jahr stand heute ein Wochenendausflug in Verbindung mit einem
Turnier an.Das Ziel hieß Norden (Norddeich),Beachchallenge.
19.15 Uhr trudelten Sladdy und Tsubasa bei Timmiboy und Gregor
ein.Nach dem Gruppenbild ging es mit den beiden Autos zu
LucaLexi,der seinen Thüros schon auf das Wochenende einschwor.
Als LucaLexis Sachen in den Autos verstaut waren,konnte die
Fahrt weitergehen.Nun stand erstmal das Einkaufen auf dem Plan.
Bei Combi griffen die Kickers ratz fatz zu und befüllten die
Einkaufswagen in windeseile (Einkaufszeit->23 Minuten!!).Mit Kohle,
Bier,Toast,Baguettes,etc ging es anschließend zur Kasse,wo es
dieses Mal keine Überraschung gab (zum Vergl.->Pfingstturnier
der Goldenst. Haie)!
Die Kickers verstauten/"quetschten" ihre Einkäufe in die Autos
und machten sich dann auf zu Claas.Dort wurde der Kasten Bier
(Pfingsten übergeblieben) eingeladen und noch ein bisschen
gequatscht.
Jetzt (20.20 Uhr) ging es entgültig Richtung Norden zur
Beachchallenge!!
Timmiboy fuhr mit Gregor und LucaLexi vorraus,Sladdy folgte mit
Tsubasa.
Dank Navi verlief die Fahrt reibungslos und die Kickers kamen
21.40 Uhr in Norden an.In Norden gab es dann kleinere
Schwierigkeiten mit einer Baustelle,die ohne große Umwege nicht
zu umfahren war.Nach mehreren Minuten war diese Hürde
überwunden und es konnte weitergehen->zum Sport-/Campingplatz.
Um 21.50 Uhr waren die Kickers vermeindlich am Ziel angekommen.
Auf dem Plan der Turnierleitung war der Platz einwandfrei
erkennbar,auch das Navi sagte:"Ziel erreicht!".Nachdem die
Kickers den Platz mehrere Male umfahren hatten,machten sie sich
zu Fuß auf den Weg.Und tatsächlich!,der Platz war direkt vor
ihnen.Dummerweise war der er von dieser Stelle aus nur zu Fuß
erreichbar.Die Kickers wendeten sich also an die Security am
Platz.Freundlich und leicht verständlich schilderte sie den Kickers
den Weg.
Über einen sehr kleinen Feldweg kamen die Kickers schließlich zum
heißersehnten Ziel (22.00 Uhr)!!!
Rundum den Platz waren bereits viele Zelte aufgebaut und einige
Lagerfeuer angezündet.
Bei den Kickers kümmerten sich Sladdy,Tsubasa und Gregor nun
um den Zeltaufbau,LucaLexi um den Thüros und Timmiboy um das
Bier und die Fotos.
Nachdem alles aufgebaut war und die Grillkohle Feuer gefangen
hatte,ging es erstmal an die Biere und folglich auch an die
Bekanntschaften mit den Zeltnachbarn.
Verrückterweise waren die direkten Nachbarn der Kickers die
Chaos Kickers 05,die einen Tag vor dem Turnier bereits
Bekanntschaft mit dem Kickers über ihre Hompepage schlossen.
Beim Grillen machte LucLexi im Anschluss eine gute Figur als Grill-
meister und als Herrscher über den Thüros.Als die Kickers satt
waren schmissen Gregor,Sladdy und Tsubasa Holz auf die Glut,um
ein kleines Lagerfeuer zu entfachen.LucaLexi und Timmiboy
versuchten währenddessen vergeblich ein seeehr langes
Verlängerungskabel über den gesamten Platz zu legen.Nach einigen
Strombettelversuchen,jeder Menge Abfuhren und Bekanntschaften
erbahrmte sich die TV Stuhr und bot den Beiden Einhalt in deren
Stromverteiler.Die Kabeltrommel+Verlängerunsschnur der
beiden Kickers reichte allerdings nur bis zur Hälfte des Platzes.
Aus der Not machten die Beiden eine Tugend.Sie holten alles ran
was nötig war (Boxen,Anlage,Bier,etc).Von nun an lief auf
dem Platz DIE Musik.Es dauerte auch nicht lange,da saßen am
Lager von Timmiboy und LucaLexi die ersten Leute.Es wurden mehr
und mehr...
Gegen 03.00 Uhr kamen auch die Chaoskickers zu ihrem Lager
zurück,und so quatschen die (fast) Namenskameraden noch
etwas und stießen miteinander an.
Der Abend verlief gesellig weiter und endete für die Kickers
gegen 04.30 Uhr.
Am nächsten Morgen (bzw 4 1/2 Stunden später) klingelte der
Wecker im Zelt von Timmiboy,LucaLexi und Gregor.
Nach der Aufwach- und Erinnerungsphase gingen die Drei erstmal
duschen.Im anderen Zelt mit Sladdy und Tsubasa regte sich
allerdings nichts.
Nach dem Duschen schmissen die drei Kickers die anderen Beiden
aus ihrem Zelt.Um 10.00 Uhr fuhren dann alle zusammen zum
Frühstück ins Diekster Bräu,das ungefähr 2 km von Zeltplatz und
500 m vom Strand entfernt war.
10.45 Uhr->Das Frühstück war beendet und die Kickers begaben
sich das erste Mal zum Strand.Nach gut 10 Minuten Fußmarsch
waren die Kickers angekommen,und sie wurden nicht enttäuscht.Die
letzten Vorbereitungen waren im vollen Gange.
Nun hieß es,sich noch schnell einzuspielen,da die Kickers das erste
Spiel des Turniers hatten (11.00 Uhr).

Zwischen den Spielen hatten die Kickers jeweils eine 2 1/2
stündige Pause.Diese nutzten Tsubsasa und Gregor,um ins örtliche
Schwimmbad zu gehen,in das jeder Turnierteilnhemer freien
Eintritt hatte.Timmiboy,LucaLexi und Sladdy hingegen entschieden
sich zu einer Wattwanderung.

Timmiboy und Sladdy opferten sich am Nachmittag dann,um alle
Essensgutscheine einzulösen,da die Wasserratten fernblieben und
LucaLexi hungerlos in der Sonne verweilte.

Nach dem letzten Gruppenspiel des Tages gingen Tsubasa,Gregor
und Timmiboy ins Schwimmbad,während Sladdy auf Wunsch von
LucaLexi auf dem Weg zum Zeltplatz einen Abstecher zu Mces
machte.

Um 19.00 Uhr waren die Kickers am Zeltplatz wieder vereinigt.
Timmiboy,Gregor und Tsubasa spülten noch das Geschirr ab,
damit wieder von glänzendem Silberbesteck gegessen
werden konnte.Nun wurde gegrillt,getrunken,sich hübsch gemacht
und der Tag revue passiert gelassen.

Gegen 20.30 Uhr legten sich Sladdy,Tsubasa und Gregor auf
einmal ins Zelt,um zu schlafen.Timmiboy und LucaLexi saßen
gemeinsam am Feuer,bis Timmiboy um 21.15 Uhr das Taxi
bestellte.Um 21.45 Uhr fuhr das Taxi schließlich vor und LucaLexi
weckte die anderen Drei auf schnellstem Wege.Nun kam
der letzte Blick in den Autospiegel,ein paar Biere und die Packung
Klopfer wurden gegriffen und dann konnte es endlich zur Party im
Diekster Bräu gehen.

Vor der Partylocation leerten die Kickers die Packung Klopfer und
begaben sich anschließend ins Diekster Bräu.Am Einlass begrüßte
Timmiboy den Türsteher mit den Worten "Die Kickers sind da !",
der konnte nicht wirklich viel damit anfangen,ließ die Kickers aber
gewähren.

Mit den Kickers waren gut eine Stunde nach dem offiziellen Beginn
der Party bereits zwei Teams vor Ort.Die Kickers nahmen auf der
Terasse platz und bestellten die erste Runde Getränke.

Durch Zufall bekamen LucaLexi und Timmiboy mit,dass an der Bar
(im Innenraum) der DJ auflegte und die Stimmung deutlich besser
war.Die Kickers zogen also kurzerhand nach Drinnen um.
Von nun an ging es mit der Party steil bergauf.Die Location
füllte sich mit Leuten,die Stimmung war bestens und jeder Kicker
gab abwechselnd eine Runde für die Mannschaft aus (Tsubasa und
Gregor jeweils eine Runde mehr->wegen den zu langen Bade-
ausflügen).

Die Party ließ keine Wünsche offen und stand auf einem Niveau
mit der KremlDiskothek (Pfingten 08).Und das sagt einiges!

Um 02.30 Uhr kam LucaLexi dann mit einer Bitte zu Timmiboy->
"Kannst du mir ein Taxi rufen?".
(Für alle geschockten Personen--->Weiterlesen und beruhigen.
Glaubt ihr wirklich ein LucaLexi verabscheidet sich während einer
Party???)
Timmiboy hatte sein Handy nicht dabei,also ging es ab zur
Bedienung,die sofort eine Nummer parat hatte und daraufhin auch
ein Taxi rief.Auf dem Weg nach unten,wo das Taxi plötzlich schon
bereitstand,trafen die Beiden Sladdy.Der ließ sich auf dem Weg
zur Bank+Tankstelle auf dem Zeltplatz absetzen.Für Timmiboy und
LucaLexi ging es mit Taxifahrer Herbert nun weiter zur Bank,wo
LucaLexi Geld für die Tankstelle holen musste.
Als das Geld besorgt war ging es zu den Aralisten.Dort hatte es
LucaLexi endlich geschafft.Er kaufte sich die langersehnte Packung
.......Zigaretten.
In Anschluss ließen sich die Beiden direkt wieder zur Party
bringen.

Um 04.30 Uhr waren noch einige Wenige auf der Party,sodass der
DJ nun mit immer heftigerer Schmusemusik auch die Letzten
"verscheuchen" wollte.Er lehnte sogar einen Musikwunsch von
Timmiboy (W.P.->Verlieben,Verloren,Vergessen,Verzeihn) ab und
ließ die Kritik von Timmiboy an der derzeitigen Musikwahl abprallen.

Der Inhaber der Location rief jetzt mehrere Taxis,um die party-
wütigen Sportler zum Zeltplatz zu bekommen und den Laden zu
schließen.
Nacheinander kamen die Kickers mit verschiedenen Taxis am Zelt-
platz an und ließen sich sofort in die eigenen Zelte fallen.

Am nächsten Morgen (wieder 4 1/2 Stunden später) weckte
Sladdy die restlichen Kickers,die noch sehlenruhig schliefen.

Um 10.00 Uhr fuhren wieder alle zusammen zum Frühstück.Nur
Sladdy und Timmiboy nahmen das Angebot jedoch wahr.Tsubasa
und Gregor gingen im nebengelegenen Schwimmbad eine
Wach-Auf-Runde schwimmen.LucaLexi hingegen genoss in einer
nahegelegenen Bar eine große Apfelschorle.
10.45 Uhr->Die Kickers machen sich auf zum Strand.Genau wie
am Vortag hatten die Kickers das erste Spiel des Tages.

Nach dem Spiel gingen die Kickers mit dem ganzen Team ins
Schwimmbad.Außer Tsubasa,der den ganzen Nachmittag in der
Relaxzone schlief,tobten sich alle im Wasser aus.

Gegen 15.00 Uhr verließen die Kickers dann das Schwimmbad,bis
auf Tsubasa,der weiterhin schlief,um Timmiboy einen
Herzenswunsch zu erfüllen-->ein Tretauto mieten.
Zu Viert fuhren die Kickers den Strand ab und machten sich auf
den Weg zu einem Itaniener,der ihnen von einem Strand-
mitarbeiter empfohlen wurde.
Der Italiener erwies sich als Geheimtipp.Er hieß "La Casetta".
Dort hatten die Kickers viel Spaß mit einem älteren Ehepaar
(Insider^^).

Da Timmiboy und LucaLexi auf dem Hinweg strampeln durften,
waren nun Sladdy und Gregor dran.
Auf dem Weg zur Vermietung hielt das Kickermobil noch bei einem
weiteren Italiener,dieses Mal für ein Eis.

Nachdem das Mobil abgegeben war,holte Gregor Tsubasa aus dem
Schwimmbad und es ging zum Zeltplatz.Dort waren nur noch wenige
Lager aufgebaut,da sehr viele schon mittags nach Hause
gefahren waren.
Nach einer guten halben Stunde waren die Kickers fertig und die
Lagerstätte sah wieder halbwegs ordentlich aus.

Auf der Rückfahrt hielten die Kickers noch bei Mces in
Westerstede und waren letztendlich gegen 19.00 Uhr zu Hause.

die Kickers 2:5 Eversten Kickers (Gruppenphase,11.00 Uhr)
Im ersten Spiel des Turniers trafen die Kickers auf die Eversten
Kickers,die tatsächlich aus Oldenburg-Eversten kamen (ca 15 Km
von den Kickers entfernt).
Die Kickers begannen im 200. Spiel von Timmiboy mit Sladdy im
Tor,Tsubasa und Timmiboy in der Abwehr und Gregor mit LucaLexi
im Sturm.
Das letzte Spiel der Kickers auf Sand lag bereits ca zwei Jahre
zurück.Aus diesem Grund mussten sich die Kickers erst einmal
einspielen und hatten deswegen am Anfang einige Probleme.
Die Eversten Kickers nutzten das geschickt aus,und markierten
bereits in der 1. Minute das 0:1 aus Sicht der Kickers.
Zwei Minuten später wurde Timmiboy in der eigenen Hälfte ein
Freistoß zugesprochen.Die Gegner+Mitspieler bildeten eine Gasse,
damit der Weg zum Tor frei war (Regel im Beachsoccer).
Timmiboy lief an und schoss.Der Ball landete kurz vor dem
gegnerischen Keeper auf dem Sand und änderte so im letzten
Moment seine Richtung.Tor!
Die Kickers versuchten nun das Spiel an sich zu reißen und
somit das Blatt zu wenden.Das ging aber gründlich in die
Hose,da die Eversten Kickers noch vor der Halbzeit auf
3:1 erhöhten.Zum einen erzielte Tsubasa ein unglückliches
Eigentor (Anm.d.C.->zählt nicht als Tor für die Statistik)
und zum anderen kam Timmiboy bei einer Ecke des Gegners
zu spät bzw ging gar nicht erst mit dem Gegenspieler mit.
In der Folge musste der Schiedsrichter die Partie mehrmals
unterbrechen,da die beiden Teams nicht zu 100% mit den Regeln
vertraut waren.
Die Kickers stellten nach der Halbzeit um,und spielten jetzt mit
einem Verteidiger und drei Offensiven.
Das machte sich schnell bezahlt,da die Kickers nun die Partie
bestimmten.LucaLexi ließ dabei einigen Chancen liegen.Er war
stets bemüht,aber oft sehr unglücklich.
In der 16. Minute konterten die Kickers über Timmiboy,der,
anstatt zu LucaLexi abzuspielen,selber aufs Tor schoss.Unten
links,Tor!
Die Kickers schienen das Blatt fortan zu wenden.Sie blieben
weiter am Drücker und kämpften aufopferungsvoll.
Den Gegner kümmmerte das allerdings nicht viel.Er nutzte zwei
weitere Fehler in der Abwehr der Kickers und beendete so
jegliche Spekulationen um den Ausgang des Spiels.

die Kickers 12:1 Chaos Kickers 05 (Gruppenphase,13.20 Uhr)
Im zweiten Spiel ging es bereits um alles,da beide Teams ihr
erstes Spiel verloren hatten.
Als das Spiel beginnen sollte waren die Kickers allerdings nur zu
dritt.Tsubasa und Gregor fehlten noch,da im Schwimmbad
anscheinend keine Uhr hing.Die Chaoskickers wollten allerdings
nicht dadurch gewinnen,dass die Kickers nicht antreten konnten.
Die Kicker konnten den Schiedsrichter glücklicherweise noch
einige Minuten honhalten,bis die Beiden plötzlich auftauchten und
das Spiel beginnen konnte.
Ein Sieg war Pflicht,und genauso begannen die Kickers.
Direkt in der 2. Minute gingen die Kickers durch LucaLexi in
Führung.Es dauerte nicht lange,da legte Gregor zum 2:0 nach.
Die Kickers stiegen nun nicht mehr zu 100% in die Zweikämpfe und
erhielten auch prompt die Rechnung dafür,indem die Chaoskickers
zum Anschlusstreffer kamen.
In der 8. Minute pfiff der Schiedsrichter einen 7m für die
Kickers.Der Keeper sollte Gregor im Strafraum gefoult haben,was
außer dem Schiri jedoch keiner sah.Das Spiel wurde nun für einige
Minuten von wilden Diskussionen überschattet.Es ging sogar soweit,
dass der Schiedsrichter den Keeper der Chaoskickers nach
Ermahnung und gelber Karte mit
Rot vom Platz schickte.
Die Kickers versuchten fortan den Chaoskickers,im Versuch den
Schiedsrichter zu besänftigen bzw zu bequatschen,zu helfen.Ohne
Erfolg...
Den fälligen 7m verwandelte Gregor locker.
In der Folge kamen die Kickers zu vielen Torchancen,da die Moral
der Chaoskickers gebrochen schien und sie natürlich einen Feld-
spieler weniger hatten.
Die Kickers nutzten ihre Feldüberlegenheit und erhöhten durch
LucaLexi (weitere 3 Treffer),Timmiboy (2 Treffer),Sladdy (2
Treffer) und Tsubasa (2 Treffer) auf 12:1.
Gregor gönnte sich ab der 13. Minute sogar den Luxus ins Tor zu
gehen.

die Kickers 7:1 RSV Schloß Neuhaus (Gruppenphase,15.40 Uhr)
Im letzten Gruppenspiel trafen die Kickers auf die punktgleichen
RSV Schloß Neuhaus.
Außer dem gleichen Punktkonto hatten die beiden Teams allerdings
nicht viel gemeinsam.Zum einen waren die Kickers wieder nicht voll-
zählig (die Beiden kamen wieder zu spät->wieder mit der selben
*** Ausrede) und zum anderen spielten die Kickers engagiert und
technisch beschlagen.
Die Kickers zeigten von Anfang an,dass sie das 1/4 Finalticket
nicht mehr hergeben werden würden.
Durch Tor von LucaLexi (4x),Timmiboy (2x) und Gregor gewannen
die Kickers locker mit 7:1.
Die RSV kam immerhin zum Ehrentreffer.

die Kickers 0:9 Rio de Cologne (1/4 Finale,11.00 Uhr)
Im 1/4 Finale trafen die Kickers auf den Titelaspiranten Nr. 1,
Rio de Cologne (Turniersieger 2007).
Gegen diese reine Beachsoccermannschaft (u.a. Teilnehmer an der
deutschen Meisterschaft) blieb den Kickers nicht viel mehr übrig,
als sich möglichst viel abzuschauen und die Höhe des Ergebnisses
möglichst gering zu halten.
Die Kickers wehrten sich so gut sie konnten und gingen nach 24
gespielten Minuten mit 0:9 vom Platz.























auf der nächsten Seite geht es weiter------------->

Alle hier gezeigten Bilder,Videos,Sprüche,etc sind durch die Kickers "geschützt"!