Willkommen auf der Homepage der Kickers !
die Kickers - Betriebsturnier in Husbäke (31.07.08)
  Home
  Termine
  die Mannschaft
  Statistiken
  Turniere '07
  Turniere '08
  Turniere '09
  => Batman-Cup (03.01.09)
  => Nachtturnier in Brake (17.01.09)
  => Nachtturnier in Delmenhorst (24.01.09)
  => Soccerland-Cup (21.02.09)
  => Berserker-Cup (Teil 1,07.03.09)
  => Berserker-Cup (Teil 2,07.03.09)
  => Indoor-Soccer- Cup (28.03.09)
  => Juxturnier in Scheps (11.04.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil1,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil2,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil3,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil4,29.5.-1.6.09)
  => Juxturnier in Ekern (13.06.09)
  => Juxturnier in Efehn (20.06.09)
  => Beachchallenge (Teil1,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil2,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil3,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil4,26.06.-28.06.09)
  => Juxturnier in Kamperfehn (04.07.09)
  => Beste Wurst Cup (Teil1,11.07.+12.07.09)
  => Beste Wurst Cup (Teil2,11.07.+12.07.09)
  => Betriebsturnier in Husbäke (31.07.08)
  => 1 Jahr Dörpkicker Jubiturnier (15.08.09)
  => Menschenkickerturnier in Ekern (30.08.09)
  => Juxturnier in Portsloge (06.09.09)
  => Herbst-Indoor-Soccer-Night-Cup 2009 (21.11.09)
  => Osna-Fighter-Cup (Teile1,28.11.09)
  => Osna-Fighter-Cup (Teil2,28.11.09)
  Turniere '10
  Turniere '11
  Turniere '12
  Turniere '13
  Turniere '14
  Turniere '15
  Turniere '16
  Turniere '17
  Turniere '18
  Kickers-Cup
  Kickerstouren
  Turnier-/Tourkarte
  Auszeichnungen
  Freundschaftsspiele
  Turniersiege
  WM
  Gästebuch
  Linkliste
  Umfrage(n)
  Zähler
  Kontakt
  Ehemalige
  Videos
  Veranstaltungen

 

Die Mannschaft : Cally,Timmiboy,Gregor,Jan,Nico,Isi,Ibi                

Turnier : - Name -> Betriebsturnier
           - Ort -> Husbäke
           - Datum -> 31.07.09
           - Modus -> 5+1
           - Spielmodi -> Gruppenphase,Finale
           - Spiellänge -> 13 min
           - Untergrund -> Rasen
           - Wetter -> Viel Sonne bei bis zu 23 Grad.Nur wenige
                           Wolken bedeckten den Himmel,weshalb es
                           in der Nacht auf 11 Grad abkühlte

           - Spruch des Tages -> "Fussball ist kein Murmelspiel!"
               (-> Gegenspieler nach dem Finale zu Jan,auf die
                Frage,warum er so hart gespielt hatte.)

Weg : - Strecke -> Edewecht-Husbäke-Edewecht
         - Zeit -> je 5 Minuten

Ergebnisse :  Vorrunde -> SG 4:0 Nils Hobbie/Wurstfabr.
                               Nico,Jan,Nico,Jan

                              SG 5:1 Haflinger Hof
                              
Nico,Isi,Jan,Gregor,Jan

                              SG 5:0 Hochschule Bremen
                               Nico,Isi,Gregor,Nico,Jan

                              SG 1:1 Haskamp
                               Jan

                   Finale -> SG 2:0 Kirchner Stahlbau
                               Timmiboy,Gregor


Platzierung : 1.

Preis : Wanderpokal,Pokal,1m Bier,Wattwürmer

die Geschichte/Spielbericht(e) :Die Kickers bildeten heute eine
SG mit den hungrigen Löwen,da beide Teams unter akutem
Spielermangel leideten.

SG 4:0 Niels Hobbie Wurstfabrik (Gruppenphase,19.15 Uhr)
Im ersten Spiel des Turnier traf die SG auf das Team von Niels
Hobbie.
Die Sg begann mit Cally im Tor,Timmiboy,Nico und Gregor in der
Abwehr mit Isi in der Zentrale und mit Ibi im Sturm.
Nach anfänglicher Überlegenheit kam die SG lange zu keiner guten
Torchance.Defensiv wurde die Sg wenig bis gar nicht gefordert.
Erst nach der Umstellung,Nico und Jan nach vorne,kam die SG auf
Hochtouren und erspielte sich Chance um Chance.
Die Erlösung kam in der 7. Minute durch Jan,der das Führungstor
für die SG erzielte.
In der Folge legten Nico (2x) und Jan (1x) nach,sodass es am
Ende völlig verdient 4:0 für die SG stand.
Cally verlebte ein ruhiges Spiel,indem er lediglich bei einem Rück-
pass mal gefordert war.

SG 5:1 Haflinger Hof (Gruppenphase,19.45 Uhr)
Imzweiten Spiel traf die SG auf Haflinger Hof am Moore.
Die SG begann ähnlich offensiv wie im ersten Spiel und ließ
größtenteils jegliche Ordnung vermissen.Der schwache Gegner ließ
das für Außenstehende aber kaum erkennen,da die SG das Spiel
ohne Abstriche bestimmte und hoch überlegen war.
Nico ließ bereits in der 2. Minute ein Pfund aus gut 15 Metern ab.
Der Schuss landete unhaltbar an der Unterkannte der Latte und
ging von da aus ins Tor.Dummerweise hatte Ibi zu diesem Zeit-
punkt noch Probleme mit der Kamera.
Nach dem 2:0 in der 4. Minute durch Isi spielte die SG viel zu
offensiv und ließ dem Gegner viel Freiräume,die er aber sehr
selten nutzte.
Die Sg war dermaßen überlegen,dass teilweise zwei Spieler alleine
durch die Reihen des Gegner maschieren konnten.Dieser Spiel-
verlauf gab den Kickers das Gefühl der totalen Kontrolle,was sich
eine Minute später wiederlegen sollte,als Haflinger Hof vor dem
Moore zum Anschlusstreffer kam.
Die Sg rückte die Verhältnisse aber anschließend wieder gerade,
indem sie durch Jan (7.),Gregor (9.) und wiederum Jan (11.) auf
5:1 erhöhte.

SG 5:0 Hochschule Bremen (Gruppenphase,20.30 Uhr)
Imdritten Spiel traf die Sg auf die Hochschule Bremen.
Die SG spielte in diesem Spiel genauso offensiv und technisch
stark wie in den beiden Spielen zuvor.Dieses Mal kam hinzu,dass
die Kickers kontrollierte und schnelle Angriffe spielten und so den
Gegner völlig überforderten.Also war es letztendlich
nicht verwunderlich,dass die SG durch Tore von Nico (2.),Isi (4.),
Gregor (7.),Nico (9.) und Jan (11.) mit 5:0 gewann.
Cally schien dieser Spielverlauf zu einseitig zu sein.Er traf einen
Rückpass nicht genau und landete so einen Querschläger.Den
gewonnenen Ball schoss der gegnerische Stürmer allerdings nur an
den Pfosten.

SG 1:1 Haskamp (Gruppenphase,21.15 Uhr)
Im vierten und letzten Gruppenspiel traf die SG auf Haskamp,die
wegen dem Torverhältnis derzeit auf dem zweiten Rang standen.
Die SG bestimmte das Spiel und ließ den Gegner laufen bzw
eroberte sich schnell den Ball/die verlorengegangenen Bälle zurück.
Mit der tickenden Spieluhr im Hinterkopf verpasste es die SG
immer mehr eine zwingende Torchance herauszuspielen.
Erst in der 7. Spielminute konnte Jan nach einer Ecke von Gregor
per Kopf das 1:0 erzielen.Die SG machte im weiteren Spielverlauf
nun den Fehler,dass sie weiterhin viel zu offensiv agierten.
Isi bildete in dieser Spielphase die gesamte Abwehr.
In der 9. Spielminute kam der Gegner zum unverdienten
Ausgleich,als zwei Spieler von Haskamp einen Konter fuhren und
Isi dabei ausspielten.Cally sah beim anschließenden Schuss,in die
kurze Ecke,alt aus.
Die SG versuchte jetzt mit einer Art 114 System das Spiel noch
zu ihren Gunsten zu kippen.
Haskamp beschränkte sich allerdings nur noch auf gelegentliche
Konter und gab sich anscheinend mit dem Remis zufrieden.

SG 2:0 Kirchner Stahlbau (Finale,0.01 Uhr)
Im Finale trafen die Kickers auf den Ersten der anderen Gruppe,
Kirchner Stahlbau.Die Stahlbauer gingen von Beginn an viel zu
aggressiv in die Zweikämpfe.Dabei ging es ihnen nicht einmal
unbedingt um die Balleroberung,da sie die Bälle größtenteils
irgendwo in die Büsche oder ins Niemandsland schossen,anstatt
den Ball clevererweise zu einem Mitspieler zu passen.
Die SG nutzte diese Überlegenheit,indem sie den Ball laufen
ließen und immer wieder Zweikämpfe provozierte.
Diese Rechnung ging in der 5. Minute aus,als die Kickers einen
Freistoß zugesprochen bekamen und sich der Stahlbauer so laut
und provokant darüber ausfregte,dass der Schiedsrichter ihn 2
Minuten nach draußen schickte.
Die SG wollte in dieser Phase der numerischen Überlegenheit
unbedingt das Führungstor erzielen.In der 7. Minute (letzte
Minute der Zeitstrafe) spielte Jan den Ball von der rechten
Seite in die Mitte zu Gregor.Gregor spielte den Ball weiter zu
Timmiboy,der etwas links versetzt vor dem Strafraum der Stahl-
bauer stand und nun die Abwehr des Gegners vor sich hatte.
Timmiboy entschloss sich für einen Schuss mit dem Außenrist.Der
Ball flog an der Abwehr vorbei und landete direkt in der unteren
linken Ecke des Tores.Dem Keeper war bei diesem Schuss die
Sicht versperrt,so dass es machtlos war.
In der Folge stand die SG hinten sehr kompakt und geordnet.
Vorne spielten die Strümer der SG die Abwehr regelrecht an die
Wand.Die Beiden Torhüter hielten nun das Spiel offen.Cally
parierte einen Heber,während der Keeper der Stahlbauer einige
Bälle mehr zu parieren hatte.Allein diese Tatsache hielt das Spiel
offen.
In der 10 Minute stand Gregor nach einem Doppelpass mit Jan im
gengerischen Strafraum frei und netzte aus spitzem Winkel zum
2:0 ein.Die Stahlbauer sahen nun ein,dass sie in diesem Spiel
nichts mehr gewinnen konnten.Dementsprechend gingen sie auch
in die Zweikämpfe.
Die SG spielte die letzten Minuten routiniert herunten und holte
sich den Sieg!!!



























Fazit : Die SG harmonierte perfekt und verteidigte souverän den
         Vorjahrestitel der Kickers.


Alle hier gezeigten Bilder,Videos,Sprüche,etc sind durch die Kickers "geschützt"!