Willkommen auf der Homepage der Kickers !
die Kickers - Berserker-Cup (Teil 1,07.03.09)
  Home
  Termine
  die Mannschaft
  Statistiken
  Turniere '07
  Turniere '08
  Turniere '09
  => Batman-Cup (03.01.09)
  => Nachtturnier in Brake (17.01.09)
  => Nachtturnier in Delmenhorst (24.01.09)
  => Soccerland-Cup (21.02.09)
  => Berserker-Cup (Teil 1,07.03.09)
  => Berserker-Cup (Teil 2,07.03.09)
  => Indoor-Soccer- Cup (28.03.09)
  => Juxturnier in Scheps (11.04.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil1,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil2,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil3,29.5.-1.6.09)
  => Pfingstturnier der Goldenstedter Haie (Teil4,29.5.-1.6.09)
  => Juxturnier in Ekern (13.06.09)
  => Juxturnier in Efehn (20.06.09)
  => Beachchallenge (Teil1,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil2,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil3,26.06.-28.06.09)
  => Beachchallenge (Teil4,26.06.-28.06.09)
  => Juxturnier in Kamperfehn (04.07.09)
  => Beste Wurst Cup (Teil1,11.07.+12.07.09)
  => Beste Wurst Cup (Teil2,11.07.+12.07.09)
  => Betriebsturnier in Husbäke (31.07.08)
  => 1 Jahr Dörpkicker Jubiturnier (15.08.09)
  => Menschenkickerturnier in Ekern (30.08.09)
  => Juxturnier in Portsloge (06.09.09)
  => Herbst-Indoor-Soccer-Night-Cup 2009 (21.11.09)
  => Osna-Fighter-Cup (Teile1,28.11.09)
  => Osna-Fighter-Cup (Teil2,28.11.09)
  Turniere '10
  Turniere '11
  Turniere '12
  Turniere '13
  Turniere '14
  Turniere '15
  Turniere '16
  Turniere '17
  Turniere '18
  Kickers-Cup
  Kickerstouren
  Turnier-/Tourkarte
  Auszeichnungen
  Freundschaftsspiele
  Turniersiege
  WM
  Gästebuch
  Linkliste
  Umfrage(n)
  Zähler
  Kontakt
  Ehemalige
  Videos
  Veranstaltungen

 

Die Mannschaft : Timmiboy,Tsubasa,Claas,Gregor,Wränken

Turnier : - Name -> Berserker-Cup
           - Ort -> Dortmund
           - Datum -> 07.03.09
           - Modus -> 4+1
           - Spiellänge -> 10 min
           - Untergrund -> Kunstrasen

Weg : - Strecke -> Oldenburg-Osnabrück-Münster-Dortmund-
                        Münster-Osnabrück-Oldenburg
         - Zeit -> jeweils 4 Stunden

Ergebnisse : Vorrunde -> die Kickers 3:1 Hertha BSC Fanclub
                               Gregor,Gregor,Eigentor

                              die Kickers 8:2 Ruhrpott United
                               Gregor,Wränken,Eigentor,Tsubasa,Claas,
                                    Eigentor,Wränken,Claas


                              die Kickers 2:2 Anti Fussballer
                               Claas,Gregor

                                                          
           1/8 Finale  -> Freilos
                            
             1/4 Finale -> die Kickers 3:4 Boja United
                            Eigentor,Claas,Claas


Platzierung : 1/4 Finale.

Preis : Pokal,Pokal (weiteste Anreise)

die Geschichte/Spielbericht(e) : Nachdem in der Vorwoche der
Van-Hesling-Cup wegen Spielermangel abgesagt werden musste,
stand heute die weiteste Turnierreise der Kickersgeschichte an.
Timmiboy und Gregor holten Tsubasa,Claas und Wränken
nacheinander ab,sodass die Kickers vollständig nach Oldenburg
fahren konnten,um von da aus mit der Bahn nach Dortmund
aufzubrechen.
Die Abfahrt hätte sich fast um eine Stunde verzögert,da Claas
und Tsubasa noch die standesgemäßen Burger für die Kickers
organisierten und erst 30 Sekunden vor der planmäßigen Abfahrt
zum Rest der Kickers stießen.
Die restliche Bahnfahrt verlief problemlos.In Osnabrück wurden
die gewohnten Bilder gemacht und in Münster kickten die Kickers
ein bisschen in der Innenstadt.
In Dortmund angekommen versuchten die Kickers als Erstes
herauszufinden,wie es am besten/schnellsten zum Soccercenter
geht.
Als das herausgefunden war,beschlossen die Kickers einstimmig,
dass der Signal-Iduna-Park ein reizvolles Ziel ist,wenn man eh
schon mal in Dortmund ist.Also ging es mit der U-Bahn zum
Stadion.Die Kickers hofften bis zuletzt,evtl auch einen
Fuss ins Stadion setzen zu können.Leider war das Stadion
abgeschlossen,sodass die Kickers einige Bilder machten und sich
dann auf den Weg zum Soccercenter machten.
Im Prinzip hätten die Kickers erst mit der U-Bahn,dann mit der
440er Buslinie in Richtung Hörde und anschließen mit der 450er
Buslinie zum Soccercenter fahren müssen.Aber wie es der Zufall
so wollte stand vor der Westfalenhalle der 450er,sodass die
Kickers mit diesem direkt zum Soccercenter fahren konnten.Die
gewonnene Zeit konnte dann im Soccercenter zum Bolzen genutzt
werden.

die Kickers 3:1 Hertha BSC Fanclub (Gruppenphase,15.40 Uhr)

Im ersten Spiel des Turniers ging es gegen den Hertha BSC
Fanclub.Das oberste Ziel beim Berserker-Cup war es natürlich
erst einmal,dass möglichst wenig Schüsse das Tor der Kickers
finden,da heute wieder ausschließlich Feldspieler am Start waren.
Die Kickers begannen mit Claas im Tor,Timmiboy und Tsubasa in
der Abwehr und Gregor und Wränken im Sturm.
Das Spiel ging von der 1. Minute an fast ausschließlich in eine
Richtung.In der 2. Minute belohnten sich die Kickers dann mit dem
1:0.Wränken erobert den Ball in der eigenen Hälfte und tankt sich
bis zum gegnerischen Tor durch,wo er allerdings am Keeper
scheitert.Ein Kicker gibt sich so schnell nicht geschlagen->Nach
diesem Leitspruch handelte auch Wränken nach seinem
gescheiterten Schuss.Er eroberte den Ball zurück und legte ihn
zum freistehenden Gregor rüber.Gregor hatte keine große Mühe
und schob zum 1:0 ein (2. Minute).
Die Kickers blieben konzentriert und spielten ihr Spiel weiter.In
der 5. Minute klingelte es schon wieder im Kasten des Hertha BSC
Fanclub.Dieses mal spielte Timmiboy den Ball von rechts halbhoch
vor den Strafraum,wo Gregor den Ball direkt mit seinem
schwächeren Fuss den Ball per Innenseite an die Unterkante der
Latte,von woaus der Ball den weg ins Tor fand.Die Kickers
gewannen fast alle Zweikämpfe,Claas hielt wie eine Katze und
vorne wurde eiskalt verwertet.In der 7. Minute nahm das Spiel
seinen Lauf und es fiel das 3:0.Wränken sah aus der eigenen
Hälfte,dass Timmiboy auf rechtsaußen völlig ungedeckt freistand.
Timmiboy versuchte zu Wränken zurückzulegen,was aber nicht
gelang,da der versuchte Rückpass den Unterschenkel des Gegners
traf.Von da aus ging der Ball aber direkt ins gegnerische Tor
(7. Minute).
Positiv fiel in diesem Spiel vor allem auf,dass die Kickers sich auf
dem Feld in jederlei Hinsicht unterstützten und sich auch auf den
Positionen abwechselten,was das Spiel unberechenbar machte.
In der 10. Minute ließen die Kickers für einen Moment die Zügel
schleifen,sodass der Fanclub zum Ehrentreffer kam,wobei Claas
chancenlos war,da die Feldspieler allesamt zu weit aufgerückt
waren.

die Kickers 8:2 Ruhrpott United (Gruppenphase,16.50 Uhr)
Im Zweiten Spiel trafen die Kickers auf Ruhrpott United.
Die Ausgangspositionen konnten vor dem Spiel nicht anders sein,da
Ruhrpott United das erste Spiel mit 4:0 verlor,die Kickers aber
mit 3:1 siegten.
Die Kickers begannen mit Timmiboy im Tor,Wränken und Tsubasa
in der Abwehr und Gregor und Claas im Sturm.
Von Beginn an war die Partie fest in der Hand der Kickers.Die
Zweikämpfe wurden gewonnen,die Pässe kamen an,die Tore wurden
geschossen und der Gegner kam zu (fast) keiner Chance.In einer
überlegen geführten Partie gewannen die Kickers durch Tore von
Gregor,2x Wränken,Tsubasa,2 Eigentore und 2x Claas.
Ruhrpott United kam gefühlte 2x vor das Tor der Kickers.Am
Ende standen ebenfalls zwei Tore auf ihrem Konto.Beim ersten Tor
fiel Timmiboy zu schnell in die linke Ecke,sodass der gegnerische
Stürmer mit Leichtigkeit in die Mitte einnetzte.Beim zweiten Tor
ging der Gegner äußerst geschickt vor.Der Stürmer führte den
Ball auf Höhe der Mittellinie,schaute zur Eckfahne,womit er einen
Pass andeutete,schoss dann aber selber.....und zwar in den
Winkel,keine Chance für den Keeper.

die Kickers 2:2 Anti Fussballer (Gruppenphase,17.15 Uhr)

Im dritten Spiel ging es für die Kickers nur noch darum ohne
Punktverlust ins Viertelfinale einzuziehen.
Dieses Mal stand Wränken im Tor,Timmiboy und Tsubasa in der
Abwehr und Gregor und Claas im Sturm.
Die Anti Fussballer machten ihrem Namen von Beginn an alle Ehre,
indem sie nur selten über die Mittellinie kamen.Diese Taktik
brachte in der 2. Minute die erste Frucht,als Wränken einen
Schuss unglücklich ins eigene Tor abfälschte,der vorher durch die
Beine von Tsubasa flutschte.Die Kickers erhöhten in der Folge
ihren Druck,sodass das Spiel in hohem Tempo auf ein Tor verlief.
In der 5. Minute dachte Tsubasa am schnellsten.Er führte eine
Ecke sehr schnell aus,die Claas volley ins Tor hämmerte.Die Anti
Fussballer beschränkten sich weiterhin aufs Kontern,wodurch sie
immer mal wieder gefährlich vor das Tor von Wränken kamen.So
auch in der 7. Minute.Tsubasa wurde vom Gegner getunnelt,
Wränken hatte im Tor keine Chance->1:2.Von nun an setzten die
Kickers auf die Karte "Alles oder Nichts"!Das Spiel verlief
komplett auf ein Tor.Pfosten,Latte...allles war dabei.Es dauerte
bis zur 9. Minute,als die Kickers völlig verdient zum Ausgleich
kamen.Claas brachte den Ball von rechts vor den Strafraum,wo
Gregor den Ball geschickt direkt nahm und in die kurze Ecke
verwandelte.Ausgleich!Schluss!

die Kickers 5:0 - (Achtelfinale,18.15 Uhr)
Die Kickers bekamen es mit dem Gegner Freilos zu tun und siegten
5:0.

die Kickers 3:4 Boja United (Viertelfinale,18.40 Uhr)
Im Viertelfinale bekamen es die Kickers mit Boja United zu tun.
Gregor war an der Reihe ins Tor zu gehen,Timmiboy und Tsubasa
verteidigten und Wränken sorgte mit Claas für Torgefahr.
Die Kickers kamen besser in das Spiel als der Gegner.Bereits in
der 3. Minute
belohnten sie sich mit der Führung.Wränken spielte
von rechts auf Claas,der auf links stand.Claas Spielte einen
Gegenspieler aus und spielte Wränken den Ball wieder hoch zurück.
Wränken nahm den Ball sehr schnell an und schoss aufs Tor.Diesen
Schuss blockte der Gegenspieler jedoch ab.In seiner Nervosität,
dass Wränken evtl wieder zum Schuss kommen könnte,versuchte er
den Ball möglichst schnell in irgendeine Richtung zu spitzeln,was
auch gelang.Allerdings spitzelte er den Ball ins eigene Tor.
Die Kickers merkten,dass sie den Gegner mit einem schnellen
zweiten Tor höchstwarscheinlich rauskegeln würden.Und so spielten
sie auch weiter.In der 4. Minute wurde schließlich der nächste
Grundstein für das Halbfinale gelegt.Tsubasa eröffnete das Spiel
mit einem Ball auf Wränekn,der noch in der eigenen Hälfte stand.
Wränken zog zwei Gegenspieler auf sich und vernaschte diese mit
einem Hackentrick auf Claas.Claas nahm diesen halbhoch gespielten
Ball direkt und zimmerte ihn direkt unter die Latte.Der Gegner
bekam den Mund kaum zu und die Kickers führten 2:0.In der 5.
Minute,also wieder nur eine Minute später,hielt Timmiboy einen
Sekundenschlaf,als Boja United einen Freistoß an der Mittellinie
hatte.Der Gegenspieler von Timmiboy schlich sich in dessen Rücken
davon und erzielte den Anschlusstreffer zum 2:1.
Die Kickers erhöhten im folgenden Angriff aber wieder auf den
zweitore Vorsprung.Wränken scheiterte erst am gegnerischen
Keeper,der Ball sprang aber vor die Füße von Claas,der den Ball
souverän behauptete und eiskalt zum 3:1 einnetzte.
In der Folgezeit versuchte Boja vergeblich einen weiteren Treffer
zu erzielen.In der 8. Minute gelang es schließlich.Der gegnerische
Keeper,der wie jeder andere Keeper seinen Kasten nur für
Abwehrsituationen verlassen durfte,schoss aus der eigenen Hälfte
völlig unbedrängt auf das Tor von Gregor.Die direkt von Gregor
stehenden Mit- und Gegenspieler spalteten sich urplötzlich,sodass
Gregor den Ball zu spät sah und anschlließend machtlos war.
Geschockt vond em Tor realisierten die Kickers gar nicht,dass das
Tor irregulär war...
Nach dem 3:2 waren die Kickers völlig von der Rolle.Gregor hielt
sie in der 7. Minte mit zwei glänzenden Paraden im Spiel!
Was dann in der 9. und 10. Minute geschah war filmreif.Boja
United kam mit zwei fast kopierten Toren zum 4:3 Sieg!Die Tore
fielen jeweils über die Abwehrseite von Timmiboy.Beim 3:3 wurde
er getunnelt und beim 3:4 behauptete der Gegner den Ball
solange,bis er in aussichtsreifer Schussposition war und abzog.Die
Kickers schieden aus....


Nun hieß es nur noch,dass obligatorsiche Bild mit Frank zu machen,
zu duschen,und ab nach Hause zu fahren.Timmiboy bestellte vor
dem Duschgang ein Taxi,da nur noch eine halbe Stunde bis zum
letzten Zug des Abends blieb.Als die Kickers aus dem
Soccercenter raus waren und das Taxi sahen ,fiel ihnen fast im
selben Moment ein,dass Timmiboy wol vergessen hatte,dass die
Kickers mit fünf Mann in Dortmund waren.Der Taxifahrer blockte
den Versuch,mit vier Kickers auf der Rückbank zu fahren,direkt
ab.Die Kickers konnten ihn aber von der Wichtigkeit seines
Einsatzes überzeugen.Er fuhr!Das Opfer der ganzen Geschichte
war Wränken,der sich aus sicherheitstechnischen Gründen
verstecken musste,was hieß,dass er sich die ganze Zeit über (bei
vier Personen auf der Rücksitzbank,die alle warm verpackt waren
und schwi..) ducken musste und im Prinzip zwischen Gregors Beinen
gefangen war.Dieses ganze Schauspiel beobachtete Tsubasa
genüsslich vom Beifahrersitz.Die Kickers erreichten dank des
riskanten Manövers den Hbf pünktlich.
Auf der Rückfahrt wurde dann das bittere Turnieraus verarbeitet.
Nur einer setzte zu einem Rundumschlag an->Stand-Land-Fluss-
Wränken!...er ließ vor allem seinen härtesten Mitstreitern
Tsubasa und Gregor keine Chacne.












































Auf der folgenden Seite gehts weiter!-------------------->
Alle hier gezeigten Bilder,Videos,Sprüche,etc sind durch die Kickers "geschützt"!