Willkommen auf der Homepage der Kickers !
die Kickers - Predator-Cup (Teil1,10.04.10)
  Home
  Termine
  die Mannschaft
  Statistiken
  Turniere '07
  Turniere '08
  Turniere '09
  Turniere '10
  => Indoor Soccer Cup 2010 (17.01.10)
  => Anthony Yeboah Gedächtnis Cup 2010 (30.01.10)
  => Boomtown-Cup (13.02.10)
  => Sportcontakt-Cup (Teil1,06.03.10)
  => Sportcontakt-Cup (Teil2,06.03.10)
  => Osterturnier in Scheps (03.04.10
  => Predator-Cup (Teil1,10.04.10)
  => Predator-Cup (Teil2,10.04.10)
  => Nordseecup 2010 (09.05.10)
  => Nordseecup 2010 (Teil2,09.05.10)
  => Betriebsturnier in Edamm (21.05.10)
  => Kojackscup 2010 (Teil1,22.05.-23.05.10)
  => Kojackscup 2010 (Teil2,22.05.-23.05.10)
  => Kojackscup 2010 (Teil3,22.05.-23.05.10)
  => Betriebsturnier in Husbäke (04.06.10)
  => Betriebsturnier in Jeddeloh (11.06.10)
  => Beachchallenge 2010 (Teil1,18.-20.06.10)
  => Beachchallenge 2010 (Teil2,18.-20.06.10)
  => Beachchallenge 2010 (Teil3,18.-20.06.10)
  => Beachchallenge 2010 (Teil4,18.-20.06.10)
  => Beachchallenge 2010 (Teil5,18.-20.06.10)
  => Juxturnier in Kamperfehn (04.07.10)
  => Hobby-EM (31.07.10)
  => Juxturnier in Querenstede (Teil1,07.08.10)
  => Juxturnier in Querenstede (Teil2,07.08.10)
  => Juxturnier in Westerholtsfelde (21.08.10)
  => Menschenkickerturnier in Ekern (29.08.10)
  => Juxturnier in Portsloge (05.09.10)
  => Integrations-Cup (18.09.10)
  => Firebird-Cup (Teil1,25.09.10)
  => Firebird-Cup (Teil2,25.09.10)
  => Winter-Cup (Tei.1,11.-12.12.10)
  => Winter-Cup (Tei.2,11.-12.12.10)
  Turniere '11
  Turniere '12
  Turniere '13
  Turniere '14
  Turniere '15
  Turniere '16
  Turniere '17
  Turniere '18
  Kickers-Cup
  Kickerstouren
  Turnier-/Tourkarte
  Auszeichnungen
  Freundschaftsspiele
  Turniersiege
  WM
  Gästebuch
  Linkliste
  Umfrage(n)
  Zähler
  Kontakt
  Ehemalige
  Videos
  Veranstaltungen

 

Die Mannschaft : Tsubasa,Timmiboy,Robaldo,Claas,Gregor

Turnier : - Name -> Predator-Cup
           - Ort -> Osnabrück
           - Datum -> 10.04.10
           - Modus -> 4+1
           - Spielmodi -> Jeder gegen Jeden (Hin- und Rückrunde)
           - Spiellänge -> 10 min
           - Untergrund -> Kunstrasen
           - Wetter -> Meist blauer Himmel bei 8-10° C.

           - Legende des Tages -> "Totengräber"
           - Spruch des Tages -> "Ich fress dich auf!"
(->Weibliches Mitglied des FC Osnabrück im Gerangel zu einer
Konkurrentin,nachdem diese sie aufgefordert hatte sich zu
beruhigen.
)
                           

Weg : - Strecke -> Edewecht/Petersfehn-Bad Zwischenahn-
Osnabrück-Oldenburg-Petersfehn-Bad Zwischenahn-Edewecht
        - Zeit (inkl.Taxi in Osna) -> Hin:135 Minuten,Rück:195
                                         Minuten

Ergebnisse :   Vorrunde -> die Kickers 5:2 Bielefeld Allstars
                                 Robaldo,Timmiboy,Gregor,Claas,Claas
 

                                die Kickers 3:1 Dinklage
                                
Timmiboy,Claas,Robaldo

                                die Kickers 3:0 FC Osnabrück
                                
Gregor,Robaldo,Robaldo

                                die Kickers 7:3 Sturmmöven
                                
Robaldo 2x,Claas 3x,Gregor 2x

                                die Kickers 2:1 Bielefeld Allstars
                                
Claas,Robaldo

                                die Kickers 8:0 Sturmmöven
                                
Robaldo,Gregor 2x,Claas 2x,Timmiboy 2x,
                                       Tsubasa (7m)

                                die Kickers 1:1 FC Osnabrück
                                
Robaldo

                                die Kickers 8:4 Dinklage
                                
Claas 2x,Robaldo 3x,Gregor 2x,Timmiboy

Platzierung : 1.

Preis : Pokal (2m groß/lang!!!)

die Geschichte/Spielbericht(e) : Heute ging es für die Kickers mal
wieder nach Osnabrück.Die Auserwählten hießen Timmiboy,Gregor,
Tsubasa,Claas und Robaldo.Ja,Robaldo!Nach Monaten war er
endlich mal wieder dabei.
Der Tagesausflug startete wie gewohnt in Bad Zwischenahn,von wo
aus es um 08.15 Uhr über Oldenburg nach Osnabrück gehen sollte.
Der Weg blieb der Selbe,der Zeitplan aber ein Anderer,weil die
Bahn in Bzw sechs Minuten Verspätung hatte und die Kickers
deswegen den Anschlusszug in Oldenburg nicht bekamen.
Notgedrungen mussten sie deswegen eine Stunde bei Mces in
Oldenburg "warten";-)
Knapp zwei Stunden später,und nach den gewohnten Schnapp-
schüssen,fuhren die Kickers wieder mit dem Taxi vom Bahnhof in
Osna zum Soccercenter nach Osna-Atter.
Vor Ort erklärte Frank dem Kreml-Cup Sieger von 2008,dass
(leider) nur fünf Mannschaften gekommen waren,er aber das
Turnier,u.a. wegen solch engagierten Teams wie den Kickers,nicht
absagen wollte.Der Modus änderte sich deswegen von
Gruppenphase+Ko-Phase auf eine Gruppenphase inkl. Hin- und
Rückspiel,was jedem Team acht Spiele sicherte.

Während des Turniers kam es zu einer großen Rangelei mit Teilen
des FC Osnabrück.Mehr dazu im Spielbericht gegen Bielefeld
Allstars,Hinspiel.

Nach der Siegerehrung,bei der u.a. Robaldo zum besten Spieler
des Turnier gewählt wurde!, saßen die Kickers noch über vier
Stunden bei Bier,Pizza und Fussball (Bl) zusammen und ließen sich
insgeheim mit und neben der 2m-Säule feiern.

die Kickers 5:2 Bielefeld Allstars (Gruppenphase,11.57 Uhr)
Folgt

die Kickers 3:1 Dinklage (Gruppenphase,12.20 Uhr)
Im zweiten Spiel trafen die Kickers auf Dinklage.Die Start-
aufstellung blieb unverändert.
Die Kickers dominierten das Spiel von Beginn an und erspielten sich
zahlreiche gute,teils sehr gute,Chancen,die aber allesamt
ungenutzt blieben.
In der 4. Minute bewahrheitete sich eine altbekannte These->
Wenn man vorne die Tore nicht macht,dann...
Die Kickers lagen nun völlig überraschend mit 0:1 zurück.Die
Mannschaft ließ sich aber zu keiner Zeit verunsichern und spielte
weiter kombinationssicher und temporeich nach vorne.
Beeindruckend war vor allem der ständige Positionswechsel.
Aufgrund der kräftezehrenden Spielweise wechselten sich die
Kickers in der Offensive und folgerichtig auch in der Defensive ab.
Dadurch blieb der Offensivdruck konstant.Falls doch mal ein Ball
aufs eigene Tor kam,war Tsubasa mit seinen langen Beinen zur
Stelle und parierte die Bälle in einigen Fällen sehr skurril und auch
spektakulär.
In der 6. Minute gelang den Kickers endlich der nun hochverdiente
Ausgleich.Gregor spielte den Ball vor dem gegnerischen Strafraum
auf Timmiboy quer,der den Ball anschließend im Gehäuse
unterbrachte.
Im weiteren Spielverlauf münzten die Kickers ihre Feld-
überlegenheit dann endlich in Tore um.Claas netzte in der 7.
Minute nach einer tollen Kombination mit Gregor und Robaldo zur
wichtigen Führung ein.
In der letzten Minute ließ Robaldo ein weiteres Mal seine Klasse
aufblitzen.Leichtfüßig ließ er zwei Gegenspieler stehen und schob
den Ball anschließend ins Tor des Gegners ein.
Nach zehn Minuten war das Spiel vorbei und die Kickers der
verdiente Sieger,was keineswegs an einem schwachen Gegner,
sondern vielmehr an den starken Kickers,lag.

die Kickers 3:0 FC Osnabrück (Gruppenphase,13.00 Uhr)
Im dritten Spiel trafen die Kickers auf den FC Osnabrück.Damit
kam es zur Neuauflage des Finales vom Sportcontalt-Cup fünf
Wochen zuvor.Neuauflage deswegen,weil beide Teams ihre ersten
zwei Partiien eindrücksvoll gewinnen konnten und sich alle sicher
waren,dass der Titel wol nur über diese Teams zu erreichen sei.
Die Kickers ließen ihre Startaufstellung wieder unverändert und
begannen hochmotiviert,war die Finalniederlage Wochen zuvor doch
mehr als bitter und unglücklich.
Bereits in der Anfangsphase wurde deutlich,dass die Kickers
spielerisch und körperlich deutlich präsenter waren.Auch die
besseren Chancen lagen auf Seiten der Kickers.Folgerichtig gingen
sie nach 3. Minuten durch Gregor in Führung.
Der FC Osnabrück merkte nun sichtlich,dass er spielerisch nicht
mithalten konnte.Über Härte schien die Mannschaft die Kickers
klein kriegen zu wollen.Der Schiedsrichter hatte die Partie zwar
gut im Griff,konnte aber einige (schmerzhafte) Szenen auch nicht
verhindern.
Erst recht als die Kickers durch einen Doppelschlag des grandios
aufspielenden Robaldo auf 3:0 erhöhten,schaukelte sich die 
Stimmung auf Seiten des FC Osnabrück immer mehr hoch (im
negativen Sinn).
Die Kickers siegten völlig verdient und untermauterten damit ihre
Titelambitionen!Was aber für den Moment noch viiiel wichtiger
war:Die Rache war geglückt!!! ...und seltsamer Weise kam nach
diesem Spiel niemand vom Gegner zum Beglückwünschen der
Leistung;-)

die Kickers 7:3 Sturmmöven (Gruppenphase,13.25 Uhr)
Im vierten Spiel trafen die Kickers auf die Sturmmöwen.Sie
begannen mit Tsubasa im Tor,Timmiboy und Robaldo in der
Abwehr,wobei Robaldo meist als Bindeglied fungierte,und mit
Gregor und
Claas im Sturm.
Ein Freundschaftsspiel mit vielen Toren.So oder ähnlich hätte
die Überschrift für dieses Spiel lauten Können.Die Kickers
erspielten sich schnell eine beruhigende Führung und ließen
deswegen einige Gegentore zu.Die Tore für die Kickers erzielten
Robaldo 2x,Claas 3x und Gregor 2x.Auch Timmiboy trug sich in die
Torjägerliste ein,traf jedoch ins falsche Tor.
Letztendlich waren die komfortable Führung und die fehlende
Motivation wol die Hauptgründe für den Torreigen.


die Kickers 2:1 Bielefeld Allstars (Gruppenphase,13.45 Uhr)
Im fünften Spiel trafen die Kickers auf die Bielefeld Allstars,die
im vorherigen Spiel den FC Osnabrück besiegten und damit den
Kickers die Tür zum Titel vorzeitig weit aufstießen.
Das erste Rückrundenspiel begann für die Kickers sehr ungewohnt,
da die Bielefeld Allstars sehr defensiv aufgestellt waren und
scheinbar auf eine Reaktion der Kickers warteten.Die Kickers
hatten wol für einen bleibenden Eindruck gesorgt.
Der Spielverlauf erinnerte zwar stark an den der Hinrunde,es
fehlten aber die Tore.Die Kickers scheiterten entweder an sich
selber oder am gegnerischen Keeper.
Und plötzlich...führten die Bielefeld Allstars!,was den FC 
Osnabrück in einen Freudenrausch versetzte.
Die Kickers bewiesen unglaubliche Moral und erspielten sich
weiterhin zahlreiche Chancen,ohne aber in der Defensive
nachlässig zu werden.
Der FC Osnabrück stand mittlerweile mit der gesamten
Mannschaft an der Bande,um jeden Fehler der Kickers zu bejublen
oder den Schiedsrichter nervös zu machen.
In den letzten zwei Minuten geschah dann das eigentlich
Unmögliche.Die Kickers schienen im Vergleich zum Gegner (zwei
Auswechselspieler!) kein Stück müde zu sein und setzten zur
Schlussoffensive an!
In der 8. Minute dann die erste Belohnung.Claas traf aus spitzem
Winkel zum Ausgleich und entfachte damit den Willen der Kickers
erst richtig!
Uuuuuuund in der letzten Minute traf Robaldo sogar noch zum
Führungstreffer!Nun kochte die Stimmung fast über.Der FC 
Osnabrück fing an zu provozieren,und Timmiboy entgegnete
scheinbar mit einem "frechen" Spruch.
Der Schlusspfiff ging in diesem Trubel beinahe unter.
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.Ganz nach diesem Motto bekam
ein Mitglied des FC Osnabrück die Analyse der Kickers zum Spiel
anscheinend mit und auch in den falschen Hals.Er wirkte nicht
zurechnungsfähig und machte keine Anstalten sich zu beruhigen und
wurde stattdessen immer lauter und zog den Rest seiner Kollegen
an.Die Krönung seines Monologs (=Monolog deswegen,weil er nicht
fähig war,eine Diskussion zu führen bzw es nicht zuließ) war die
Aussage,dass er die Kickers "unter dem Rasen begraben" wird!
Als schließlich auch noch die Frauen der Störenfriede dazukamen,
zogen diese immer mehr umherstehende Personen an und
provozierten diese.
Das parallel laufende Spiel rückte leider klar in den Hintergrund...
Auch mehrere Angebote der Kickers,den Streit zu begraben
schlugen fehl.

die Kickers 8:0 Sturmmöven (Gruppenphase,14.30 Uhr)
Im sechsten Spiel trafen die Kickers auf die Sturmmöwen.
Die Fronten waren bereits vor dem Spiel geklärt,da die Turnier-
verläufe unterschiedlicher wol nicht hätten verlaufen können.
Zusätzlich gab das Hinspiel schon einen Eindruck der jeweiligen
Teamstärken.
Die Kickers kamen im Schongang zu einen nie gefährdeten und auch
in der Höhe verdienten Sieg,bei dem sich Robaldo,Gregor 2x,
Timmiboy 2x,Claas 2x und Tsubasa (7m) in die Torjägerliste
eintragen durften.
Das Spiel wurde fair geführt,bis....Tsubasa einen Torschuss
scheinbar locker abfing uuund sein Gegenspieler bei dieser Aktion
plötzlich lautstark zu Boden fiel!Der Schiedsrichter griff für einen
Moment zur roten Karte,ließ dann aber doch weiterspielen.Die
Diskussionen zu dieser Szene hielten sich hartnäckig bis weit nach
Turnierende.
Nur wenige Minuten später stand Tsubasa wieder im Mittelpunkt.
Er fing einen scheinbar verunglückten Torschuss der Sturmmöwen
ab,geriet mit dem Körper aber hinter die Torlinie.Ob dabei auch
der
Ball hinter die Linie geriet,ist bis heute ungeklärt.Der
Schiedsrichter entschied jedenfalls wieder für ihn und ließ das
Spiel weiterlaufen.
Die Partie bot im Anschluss nur noch eine längere Unterbrechung.
Und zwar als der Keeper der Sturmmöwen nach einer vereitelten
Chance der Kickers nach (s)einem Bier verlangte.
Nach dieser Partie waren die Kickers dem Titel ein ganz großes
Stück näher gekommen.

die Kickers 1:1 FC Osnabrück (Gruppenphase,14.53 Uhr)
Im siebten Spiel kam es für die Kickers zum Rückspiel gegen den
FC Osnabrück.Das Spiel stand wegen der vorangegangenen
Ausraster seitens des FC Osnabrück unter keinem guten Stern,
weswegen auch alle verfügbaren Schiedsrichter die Partie leiteten/
beobachteten.Die Kickers traten zwar an,ließen sich aber wegen
der Drohungen einiger Idioten (des FC Osnabrück) die Möglichkeit
offen,das Spiel abzubrechen.
Nachdem die Kickers das Spiel mit dem Anstoss begannen,legte
der FC Osnabrück los wie die Feuerwehr.Die Kickers sahen sich
harten Zweikämpfen ausgesetzt,aus denen sie sich größtenteils
kombinationssicher befreien konnten.
Der FC Osnabrück brauchte unbedingt einen Sieg gegen die
Kickers,um noch Chancen auf den Titel zu haben.Allerdings
realisierten sie,dass das eher unrealistisch war.Vor allem nachdem
einer ihrer Stürmer freistehend an Tsubasa scheiterte,was
weniger am Torschuss lag,als vielmehr an Tsubasas sensationeller
Parade!
Als Robaldo die Kickers nach sechs Minuten in Führung brachte,
drohte die Partie aus den Fugen zu geraten.Es kam zu unschönen
Szenen.Erst wurde Timmiboy Opfer eines Tritts,wenige Sekunden
später Gregor.Hätte der FC Osnabrück einen Gegner auf gleichem
geistreichen Niveau gehabt,wäre die Partie höchstwarscheinlich
völlig ausgeartet!
Die Kickers ließen sich nicht aus der Reserve locken und zeigten
dem FC vielmehr was ihm seinerseits zum Turniersieg fehlte.
Kurz vor Ende der Partie ließen die Kickers den nun gar nicht mehr
so unverdienten Ausgleich zu,da sie dem FC Osnabrück im
Mittelfeld für einen Moment die Räume ließen und der mit einem
Distanzschuss zum Torerfolg kam.
Nach der Partie war die Genugtuung der Kickers ungebrochen.Die
Revanche war entgültig gelungen und der Turniersieg perfekt!
Der FC Osnabrück kam im Vergleich zum Sportcontakt-cupfinale
seltsamerweise nicht zum Beglückwünschen;-)

die Kickers 8:4 Dinklage (Gruppenphase,15.20 Uhr)
Im letzten Spiel trafen die Kickers auf Dinklage.Bereits vor dem
Spiel standen die Kickers als Turniersieger fest und ließen
deswegen etwas die Ernsthaftigkeit vermissen,was aber nicht
unbedingt von Nachteil war,da sie heute einfach auf höchstem
Niveau spielten und sich in diesem Spiel somit einige Nachlässig-
keiten in anderen Bereichen erlauben konnten.
Genau wie beim 7:3 gegen die Sturmmöwen trugen sich wieder alle
Feldspieler der Kickers in die Torjägerliste ein (Timmiboy,Robaldo
3x,Gregor 2x und Claas 2x).Dieses Mal verlief das Spiel aber
ausgeglichener,einzig die Torausbeute machte in diesem Spiel den
Unterschied.Im Zusammenhang damit ist auch die herausragende
Leistung von Tsubasa zu erwähnen.Er ließ die gegnerischen
Stürmer ein ums andere Mal verzweifeln und wäre warscheinlich
auch zum besten Keeper gewählt worden,wäre Robaldo nicht schon
"bester Spieler" und die Kickers Turniersieger geworden.
Nach zehn Minuten war das Spiel vorbei und die Kickers endlich
Turniersieger in Osna!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!






































auf der nächsten Seite gehts weiter--->

Alle hier gezeigten Bilder,Videos,Sprüche,etc sind durch die Kickers "geschützt"!