Willkommen auf der Homepage der Kickers !
die Kickers - Juxturnier in Kamperfehn (04.07.10)
  Home
  Termine
  die Mannschaft
  Statistiken
  Turniere '07
  Turniere '08
  Turniere '09
  Turniere '10
  => Indoor Soccer Cup 2010 (17.01.10)
  => Anthony Yeboah Gedächtnis Cup 2010 (30.01.10)
  => Boomtown-Cup (13.02.10)
  => Sportcontakt-Cup (Teil1,06.03.10)
  => Sportcontakt-Cup (Teil2,06.03.10)
  => Osterturnier in Scheps (03.04.10
  => Predator-Cup (Teil1,10.04.10)
  => Predator-Cup (Teil2,10.04.10)
  => Nordseecup 2010 (09.05.10)
  => Nordseecup 2010 (Teil2,09.05.10)
  => Betriebsturnier in Edamm (21.05.10)
  => Kojackscup 2010 (Teil1,22.05.-23.05.10)
  => Kojackscup 2010 (Teil2,22.05.-23.05.10)
  => Kojackscup 2010 (Teil3,22.05.-23.05.10)
  => Betriebsturnier in Husbäke (04.06.10)
  => Betriebsturnier in Jeddeloh (11.06.10)
  => Beachchallenge 2010 (Teil1,18.-20.06.10)
  => Beachchallenge 2010 (Teil2,18.-20.06.10)
  => Beachchallenge 2010 (Teil3,18.-20.06.10)
  => Beachchallenge 2010 (Teil4,18.-20.06.10)
  => Beachchallenge 2010 (Teil5,18.-20.06.10)
  => Juxturnier in Kamperfehn (04.07.10)
  => Hobby-EM (31.07.10)
  => Juxturnier in Querenstede (Teil1,07.08.10)
  => Juxturnier in Querenstede (Teil2,07.08.10)
  => Juxturnier in Westerholtsfelde (21.08.10)
  => Menschenkickerturnier in Ekern (29.08.10)
  => Juxturnier in Portsloge (05.09.10)
  => Integrations-Cup (18.09.10)
  => Firebird-Cup (Teil1,25.09.10)
  => Firebird-Cup (Teil2,25.09.10)
  => Winter-Cup (Tei.1,11.-12.12.10)
  => Winter-Cup (Tei.2,11.-12.12.10)
  Turniere '11
  Turniere '12
  Turniere '13
  Turniere '14
  Turniere '15
  Turniere '16
  Turniere '17
  Turniere '18
  Kickers-Cup
  Kickerstouren
  Turnier-/Tourkarte
  Auszeichnungen
  Freundschaftsspiele
  Turniersiege
  WM
  Gästebuch
  Linkliste
  Umfrage(n)
  Zähler
  Kontakt
  Ehemalige
  Videos
  Veranstaltungen

 

Die Mannschaft : Cally,Timmiboy,Tsubasa,Wränken,Claas,Gregor

Turnier : - Name -> Juxturnier
           - Ort -> Kamperfehn
           - Datum -> 04.07.10
           - Modus -> 5+1
           - Spielmodi -> Jeder gegen Jeden
           - Spiellänge -> 10 min
           - Untergrund -> Rasen
           - Wetter -> Bis zum Deutschlandspiel sehr heiß (33°C),
                           trocken und blauer Himmel,danach bewölkt,
                           Nieselregen und etwas milder.

           - Legende des Tages -> "Robben"
           - Spruch des Tages -> "Die müssen kommen!"
(->Ein Spieler von Roter Stern Sangria lautstark während der
Partie gegen die Kickers
zum restlichen Team.)
                           

Weg : - Strecke -> Ptown-Edewecht-Kamperfehn-Edewecht-
                        Ptown
        - Zeit -> je 15 Minuten


Ergebnisse :  Vorrunde ->  die Kickers 5:0 Kellerasseln
                                -
 

                                die Kickers 1:0 die Homies
                               
Wränken

                                die Kickers 0:0 5+1
                                
-

                                die Kickers 3:1 die Gloreichen
                                
Claas,Wränken,Eigentor

                                die Kickers 2:0 Roter Stern St. Gria
                                
Claas,Claas

                                die Kickers 4:0 die Nemos
                                
Tsubasa,Claas,Timmiboy,Wränken   
                    

Abschlusstabelle :
Mannschaft                                                 Torv.            Punkte

1. die Kickers               15:1    16
2. Roter Stern St. Gria   15:3    13
3. 5+1                       11:4    13
4. die Gloreichen            10:5    10
5. die Homies                7:7      6
6. die Nemos                8:16     3
7. Kellerasseln               0:30     0


                               
Platzierung :
1.

Preis : Wanderpokal,Geld

die Geschichte/Spielbericht(e) : Die Kickers fuhren heute mit der
Mission Titelverteidigung nach Kamperfehn.
Das Turnier fand wie jedes Jahr bei fantastischem Wetter statt.
Dieses Jahr meinte es der Wettergott allerdings zu gut: Weiter
über 30°C und vorerst keine Aussichten auf Niederschlag!
Kurz vor 13.00 Uhr trafen die Kickers in Kamperfehn ein,das
Turnier startete jedoch erst 14.00 Uhr und wurde nach zwei
Stunden,zum Viertelfinalspiel der deutschen Nationalmannschaft,
übereinstimmend für die komplette Spieldauer unterbrochen.

Das gesamte Turnier guckte die Partie im Festzelt über Beamer.

die Kickers 5:0 Kellerasseln (Gruppenphase,14.35 Uhr)
Im ersten Spiel trafen die Kickers auf die Kellerasseln.
Das Spiel endete nach 10 Minuten mit einem 3:0 Sieg für die
Kickers.Da die Kellerasseln ihr Team jedoch bereits in der
Anfangsphase des Turniers wieder zurückzogen,wurden alle Spiele
mit 0:5 gegen sie gewertet.Die Tore von Timmiboy,Gregor und
Wränken wurden folgerichtig annuliert
und sind deswegen für die
Statistiken nicht von Bedeutung.

die Kickers 1:0 die Homies (Gruppenphase,15.00 Uhr)
Im zweiten Spiel trafen die Kickers auf die Homies.Die
Aufstellung änderte sich vom ungeordneten Offensivfussball (im 1.
Spiel) hin zum gewohnten und geordeneten 311-System.
Das Spiel verlief in den ersten Minuten ausgeglichen.Läuferisch
taten beide Teams nicht allzu viel,was nicht zuletzt an der
drückenden Hitze lag.
In der 5. Minute brachte Wränken die Kickers mit einem satten
Schuss in Führung.Der Ball prallte erst an den linken Innenpfosten
und von dort aus in die rechte Torecke.
In der Folge verwalteten die Kickers die Führung durch kompakte
Defensivarbeit.Gelegentlich bot sich sogar die Chance für
aussichtsreiche Konter.Leider wurden diese zu unpräzise und
kraftlos vorgetragen,um noch ein Tor nachzulegen,und damit den
Sack zuzumachen.
In der Hitze reichte oft schon ein schneller Konter(-versuch),um
zu fühlen,dass scheinbar sämtliche Kraftreserven erlöschen waren.
Die Kickers erarbeiteten sich in den ersten Minuten die Grundlage
für den positiven Spielausgang und wussten außerdem über die
gesamte Spiellänge,gegen einen guten Gegner,taktisch zu
überzeugen.

die Kickers 0:0 5+1 (Gruppenphase,17.55 Uhr)
Im dritten Spiel kam es für die Kickers zur Begegnung mit 5+1.
Die Aufstellung blieb unverändert.
Die Kickers dominierten das Spiel von Beginn an.Allerdings fehlte
es an anfangs noch an guten Torchancen.Mit zunehmender Spielzeit
machte sich die gute Defensivarbeit und das spielerische Können
allerdings immer mehr bemerkbar.
5+1 blieb offensiv ungefährlich,konnte dank seinem guten Keeper
aber das Unentschieden halten.
In der 7. Minute hatten die Kickers ihre bislang beste Chance.
Gregor passte den Ball,nahe der gegnerischen Eckfahne,in den
Strafraum zu Claas.Der kam jedoch nicht in Schußposition und
schob den Ball direkt weiter zu Wränken.Genau vor seinem Tor-
schuss sprang der Ball durch eine Unebenheit aber nach oben und
dadurch über Wränkens Fuß und dann ins Aus...Nach dieser
Chance passierte nicht mehr viel.
Die Kickers ließen gegen einen Gegner der besseren Sorte Punkte
liegen!

die Kickers 3:1 die Gloreichen (Gruppenphase,18.20 Uhr)
In vierten Spiel trafen die Kickers auf die Gloreichen.
Die Aufstellung blieb vorerst wieder unverändert,wurde aber
durch den frühen Rückstand etwas über den Haufen geworfen.
Bereits nach zwei Minuten offenbarte die Hintermannschaft der
Kickers ungewohnte Schwächen.Das Ergebnis dieser fehlenden
Deckungsarbeit war der frühe Rückstand.
Durch das Remis gegen 5+1 durften sich die Kickers nun keinen
Punktverlust mehr leisten.Deswegen musste sich aus der Defensive
vor allem Wränken schnell konsequent mit nach vorne einschalten.
Die Kickers offenbarten in den folgenden Minuten ihre Stärke(n).
Der Spielaufbau ging schnell und die Kombinationen liefen flüßig.
Leider fehlten wie so oft,bei dominierten Spielen,die Tore.
Erst als Claas die Kickers mit einem Volleschuss aus zentraler
Position zurück ins Spiel brachte (5.),fingen die Gloreichen wieder
mit Offensivbemühungen an.Es blieb allerdings bei Bemühungen,die
sich auf lange Bälle aus der Abwehr beschränkten.Diese Spielweise
stellte Tsubasa und Timmiboy vor nicht allzu große Probleme.
Stattdessen wurden die Bälle schnell wieder auf Claas,Wränken
oder Gregor gespielt.
Die Kickers betrieben weiterhin einen unglaublichen Aufwand.Es
war nur eine Frage der Zeit,bis sich weitere Früchte der Arbeit
ernten lassen sollten.Und so war es dann auch.In der 7. Minute
brachte Wränken die Kickers verdient in Führung.Er kam über die
linke Seite und nutzte die fehlende Gegenwehr des Gegners zu
einem Distanzschuss,gegen den der Keeper keine Chance hatte.
Nur eine Minute später folgte eine nahezu ähnliche Szene.Dieses
Mal fälschte ein Gloreicher eine Hereingabe von Wränken
dermaßen unglücklich ab,dass der Ball im Tor landete.
Beim Stand von 3:1 hielt es Tsubasa nicht mehr hinten.Gregor
übernahm seine Position,damit er nach vorne gehen konnte.Nach
einem Doppelpass mit Timmiboy war er im gegnerischen Strafraum
einschussbereit,als er plötzlich gefoult wurde.Der Schiedsrichter
zögerte einen Moment,hatte schließlich aber nicht den Mut zu
pfeifen,da das Spiel bereits weiterlief und laute Proteste
ausblieben.
Die Kickers und vor allem Tsubasa nahmen es mit Humor,waren sie
doch bereits der sichere Sieger.
Wenig später pfiff der Schiedsrichter dann doch...zum Abpfiff.

die Kickers 2:0 Roter Stern St. Gria (Gruppenphase,19.25 Uhr)
Folgt

die Kickers 4:0 die Nemos (Gruppenphase,19.40 Uhr)
Im letzten Spiel benötigten die Kickers gegen die Nemos "nur"
einen Sieg,um das Turnier zu gewinnen.
Die Kickers wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und spielten,in
dem Wissen überlegen zu sein,beruhigt wie auch gekonnt auf.
Tsubasa erzielte nach einem Doppelpass mit Claas die schnelle und
verdiente Führung.Wenig später legten Timmiboy und Claas nach.
Der Widerstand der Nemos war gebrochen,bevor er überhaupt
entstehen konnte.
Tsubasa und Timmiboy zogen sich nach ihren Treffern und mit der
beruhigenden Führung im Rücken in die Defensive zurück,damit vor
allem Gregor noch zu seinem ersten Turniertreffer kommen konnte.
Den größten Gegner fand Gregor allerdings in der eigenen
Mannschaft!Wränken hatte mehrmals die Möglichkeit ihn zu
bedienen,wählte aber stehts den Torschuss.Auch nachdem er in
der 6. Minute das 4:0 erzielte,war keine Besserung zu erkennen.
Die Möglichkeit Gregor einen Treffer aufzulegen war reihenweise
vorhanden gewesen.Denn Timmiboy,Tsubasa und Cally eroberten die
Bälle bei gegnerischen Angriffen meist schnell und spielten den Ball
sofort nach vorne.Dadurch kam es zu vielen Torszenen.
Nach zehn Minuten war der Turniersieg unter Dach und Fach und
Gregor weiter torlos.












































Als Schmankerl hier noch das Video von Tsubasa in der Hüpfburg:

Fazit : Die Kickers setzen ihren Höhenflug fort und verteidigten
schon zum 2. Mal in diesem Jahr einen Titel.
Zudem bedeutete dieser Turniersieg den 5. in diesem Jahr und den
3. innerhalb der letzten vier Wochen!

Alle hier gezeigten Bilder,Videos,Sprüche,etc sind durch die Kickers "geschützt"!